Meine 10 Lieblingsvideospiele (Nben11)

In den letzten beiden Jahrzehnten hat sich nicht nur die Hardware unserer Computer und Konsolen stetig weiterentwickelt, sondern auch eine weite Verbreitung von Videospielen mit sich gebracht. Aus dem schier unendlichen Angebot habe ich für euch meine 10 Lieblingsspiele einmal aufgelistet.

Hallo liebe Leserinnen und Leser, ich bin Nik (Nben11) von PlayStationInfo.de und habe mir aus dem fast unendlichen Angebot an Videospielen meine 10 Lieblingsspiele herausgesucht. Da ich leidenschaftlicher (Open World) RPG-Spieler bin, werdet ihr viele solcher Titel in meiner Liste wiederfinden. Habe ich einen interessanten Titel vergessen oder habt ihr ähnliche Lieblingsspiele? Schreibt es mir in die Kommentare.

1.Fallout 3 ( Release Oktober 2008 für PlayStation 3, Xbox 360 und PC)

Als Rollenspiel-Fan gehört für mich die Fallout-Reihe zur Standardausstattung. Dabei war es vor allem Fallout 3, dass mich in seinen Bann ziehen konnte. Das trübe Ödland, die Hoffnungslosigkeit sowie der perfekte Soundtrack haben mich derart in den Bann gezogen, dass ich unzählige Spielstunden und Spieldurchläufe hinter mir habe. Selbst heute noch starte ich gelegentlich weitere Streifzüge durch das Ödland der Hauptstadt. Von den Quests und der spielerischen Tiefe ist Fallout New Vegas (der direkte Nachfolger) zwar besser, doch atmosphärisch wie auch gestalterisch gehört Fallout 3 für mich immer noch zu den besten RPGs, trotz angestaubter Grafik.

2.  The Witcher 3 – Wild Hunt (Release Mai 2015 für PlayStation 4, Xbox One und PC)

Die Abenteuer des “Weißen Wolfs” Gerald von Riva konnten bereits schon in The Witcher 1 und 2 mitverfolgt werden. Die Spielreihe ging jedoch Jahrelang an mir vorbei, bis The Witcher 3 – Wild Hunt veröffentlicht wurde. Ich war fasziniert vom Tiefgang der Story und der Charaktere, der unglaublich vielfältigen Entscheidungsfreiheit mit verbundenen Konsequenzen und vor allem der sagenhaften Spielwelt. Selbst für mich als Neuling war der Einstieg keine große Hürde und fesselte mich weiter wochenlang vor den Bildschirm.

3. God of War 4 ( April 2018 für die PlayStation 4)

Ähnlich wie bei The Witcher 3, bin ich bei Gof of War ebenfalls erst mit dem aktuellen Ableger in dieses Videospieluniversum eingetaucht. Auch hier war der Einstieg durch die “Neue” Story und die deutliche Weiterentwicklung des Hauptcharakters “Kratos” kein Problem. Der neuste Ableger zählt für mich zu den besten Spielen, die ich je spielen durfte. Angefangen bei der Grafik, über das absolut geniale Gameplay bis hin zur Story ist God of War einfach ein Genuss für jeden Fan der Reihe und Action-RPG Liebhaber.

4. Horizon Zero Dawn ( Februar 2017 für die PlayStation 4)

Als die ersten Bilder von Horizon Zero Dawn gezeigt wurden, war bereits mein Interesse riesig. Ein Open World-RPG mit einem Mix aus Hochtechnologie und Frühzeit der Menschen? “Genial” dachte ich mir. Und ich sollte nicht enttäuscht werden. Die Geschichte um Aloy wird in einer sehr stimmigen Spielwelt präsentiert und setzt durch die teilweise riesigen mechanischen, Dino-ähnlichen Monster ganz neue Akzente. Auch hier habe ich nach der Story noch viele Stunden verbracht, um verpasste Nebenquests zu erledigen.

5. Red Dead Redemption (Release 2010 für PlayStation 3 und Xbox 360)

Mit Dem Wilden Westen hatte ich viele Jahre eigentlich wenig am (Cowboy)Hut, bis 2010 Red Dead Redemption erschien.  Da man aus der Sicht eines (ehemaligen) Schurken spielen durfte und nicht einen glorreichen Sheriff steuerte, wurde mein Interesse geweckt. Dabei gehört John Marston  für mich auch heute noch zu den charismatischsten Spielecharakteren. Ebenso hat mich selten das Ende einer Story so betroffen gemacht, wie seiner Zeit Red Dead Redemption und ist ein echtes “Masterpiece”. Glücklicherweise ist für dieses Jahr Red Dead Redemption 2 angekündigt, dessen Release am 26. Oktober ich kaum erwarten kann.

6. The Elder Scrolls 4 – Oblivion (Release März 2006 für Xbox 360 und PC / 2007 für PlayStation 3)

Fragt man mich nach dem “besten Open World Fantasy Rollenspiel”, so würde ich mit “The Elder Scrolls 4 Oblivion” antworten. Sicher gibt es RPGs mit besserer Story und feinerem Gameplay, aber ich verbinde sehr viel schöne und auch spannende Spielzeit mit diesem Titel. Das Levelssystem sowie die vielen Spezialisierungen gehören auch heute noch zu den besten Charakterentwicklungen in RPGs. Dazu die beeindruckende Spielwelt mit herausragender Fantasy Atmosphäre. Zusätzlich waren nahezu alle Quests liebevoll gestaltet. Allein die Questreihe um die Dunkle Bruderschaft weckt bei mir schöne Erinnerungen. Lang lebe die Mutter der Nacht!

7. Assassins Creed 2 (Release November 2009 für PlayStation 3, Xbox 360 und PC)

Während der erste Teil der Reihe (besonders jetzt im Rückblick) eher wie eine Gameplay-Demo wirkte, erschuf Ubisoft mit Assassins Creed 2 einen absoluten Meilenstein (meiner) der Videospielgeschichte. Ich wurde von der Story um Ezio Auditore da Firenze förmlich mitgerissen und konnte mich nicht mehr davon lösen. Die auch heute noch sehenswerte Grafik machte die Immersion nahezu perfekt. Doch nicht nur storytechnisch und visuell gehört AC 2 zu den Highlights. Auch die musikalische Untermalung war und ist grandios. Jesper Kyd hat bereits in vielen Videospielen die musikalische Regie übernommen, jedesmal auf hohem Niveau. Doch wenn ich “Ezio’s Family” höre, bekomme ich auch nach 1000 mal anhören noch immer eine Gänsehaut! Ezio, Requiescat In Pace!

8. Need For Speed Underground 2 (November 2004 für PlayStation 2, Xbox und PC)

Bei einer Auflistung meiner Lieblingsspiele darf natürlich nicht das allseits geliebte Need for Speed Underground 2 fehlen. Immerhin ist das Rennspiel ebenfalls “Open World” (Badum Tss). Durch die spaßigen und abwechslungsreichen Rennen, der coolen Open World und vor allem der vielen Anpassungsmöglichkeiten unseres Autos ist Underground 2 auch weiterhin mein bevorzugter Arcade-Racer.

9. Halo 2 (November 2004 für die Xbox)

Die Halo-Reihe gehört für mich zu den besten Shooterreihen. Doch besonders mit dem zweiten Teil verbinde ich nicht nur die meisten Spielstunden, sondern auch den meisten Spielspaß. Die Story um den Master Chief ist spannend, die Grafik schon immer für die jeweilige Zeit auf einem hohen Niveau und das Gameplay wie aus einem Guss. Unzählige Abende saß ich mit meinen Kumpels vor dem damals noch Röhrenfernseher (die jüngeren LeserInnen können das jetzt gerne mal googlen) und haben uns im Vier-Spieler-Splitscreen die Projektile um die Ohren gejagt. Halo 2 ist definitiv ein Spielehighlight meiner Jugend!

10. Grand Theft Auto: San Andreas (Oktober 2004 für PlayStation 2, Xbox und PC)

Nicht zuletzt komm ich bei der Auflistung nicht an GTA San Andreas vorbei. Ich würde sogar behaupten, dass über 90% der SpielerInnen diesen Titel für den besten der Reihe halten. San Andreas war für damalige Verhältnisse riesig und bot eine unglaublich spielerische Vielfalt. Dabei traf die Geschichte um Carl Johnson, mit seiner Bandenkriegs-Thematik genau den Nerv der Zeit. Ich denke, dass sich sehr viele ein Remaster von San Andreas wünschen würden. Dazu zähle ich mich selbst auch. Dazu bleibt nur noch zu sagen: ” All you had to do is follow the damn Train CJ!”.

Selbstverständlich gibt es noch viel mehr Spiele, die ich gerne spiele. Die Souls-Reihe, Age of Empires, die Uncharted-Reihe, Far Cry (besonders der dritte Teil mit dem grandiosen Bösewicht Vaas) und und und. Doch mit diesen 10 ausgewählten Titeln verbinde ich die meisten Emotionen und auch zu großen Teilen die meiste Spielzeit. Ich bin gespannt auf eure Lieblingsspiele!

Euer Nben11 von PlayStationInfo



Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

13 + 5 =

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere