LEGO Dimensions – Toys-to-life-Spiel wird eingestellt

Wie Eurogamer nach eigenen Angaben von sehr verlässlichen Quellen in Erfahrung gebracht hat, beendet Publsiher Warner Bros. das “LEGO Dimensions”-Projekt. Die offizielle Bestätigung steht bislang aus.

LEGO Dimensions

Auch wenn aktuell eine Vielzahl an neuen Spiele auf den Markt kommen, gibt es weitere schlechte Nachrichten. Nachdem wir erst in der vergangenen Nacht erfahren haben, dass EA das Entwicklerstudio Visceral Games geschlossen hat, erreicht uns nun die Meldung, dass “LEGO Dimension” eingestellt wird. Damit beenden die Verantwortlichen das Projekt noch vor dem Abschluss der ursprünglichen Planung. Noch vor der Veröffentlichung im Oktober 2015 wurde bekannt, dass man das Toys-to-life-Spiel mindestens drei Jahre unterstützen wird. In der jüngsten Vergangenheit deutete viel daraufhin, dass man dieses Ziel auch verwirklichen wird. Schließlich sollten noch weitere Level Pakete das Licht der Welt erblicken.

Passend zum Thema: Gar nicht mal schlecht – Eine kleine Kolumne zu LEGO Dimensions

Ob diese trotzdem noch erscheinen, können wir euch aktuell nicht sagen. Wir sind im Moment dabei, das Thema für euch aufzubereiten. Sobald wir aber mehr wissen, melden wir uns umgehend erneut bei euch. Sollte Warner Bros. die Angelegenheit offiziell machen, lassen wir es euch ebenfalls wissen. Es ist gut möglich, dass man die Ankündigung erst nach dem lukrativen Weihnachtsgeschäft hätte vornehmen wollen. Allerdings ist das eine reine Spekulation unsererseits. Mit den Enthüllungen durch Eurogamer sollte aber zeitnah eine entsprechende Reaktion folgen.

Dieses Video ansehen auf YouTube.

 

Teilen

16 thoughts on “LEGO Dimensions – Toys-to-life-Spiel wird eingestellt”

    1. PlayStation Info 99 Euro basispaket, levelpakete 30 Euro teampakete 25 Euro fun packs 15 Euro! Das gleiche bei skylanders und amiibo! Es kommen Titel zum vollpreis und dann soll man für das volle spielerlebnis noch ne Menge Heu oben drauflegen! Finde das ist sogar noch krimineller als lootboxen! Was auch beschissen ist! Und jetzt das ganze abrupt zu beenden, macht die Sache nicht schöner

  1. Naja – krass eigentlich weniger. Ich hatte aufgrund der Rumdruckserei eher das Gefühl es ginge weiter. Schade eigentlich. Allerdings scheint das Genre damit wohl endgültig “ausgelutscht”.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere