Killing Floor: Incursion – Sony kündigt neuen Shooter für PSVR an

Sony hat die PlayStation Experience 2017 genutzt, um mit “Killing Floor: Incursion” einen weiteren Shooter für PSVR anzukündigen. Der Titel bietet nicht nur eine Kampagne, sondern auch einen Koop-Modus.

PSVR

Die Verantwortlichen sind besonders stolz, dass “Killing Floor: Incursion” von Beginn an für die Virtual Reality entwickelt wurde. Folglich sind alle Aspekte auf PSVR abgestimmt. Als Spieler kann man sich darauf einstellen, mit der Umgebung zu interagieren, Äxte und Messer zu schwingen sowie mit fetten Waffen zu schießen. Man soll aktiv mit beiden Armen tätig sein.

“Killing Floor: Incursion” bietet drei verschiedene Modi. In der Kampagne erwarten uns vier bis sechs Stunden Spielspaß. Im Endlos-Modus stellen wir uns unendlichen Wellen an Gegnern und im Koop-Modus können wir zusammen mit einem Freund, ums Überleben kämpfen. Den Entwicklern ist es wichtig, dass man den Mitstreiter als eine Person direkt neben sich wahrnimmt. Man soll jede Bewegung sehen und seine Stimme hören können. Wann “Killing Floor: Incursion” für PSVR erscheint, ist derzeit noch ungewiss. Irgendwann 2018 soll es soweit sein.

PSVR ist seit dem 13. Oktober 2016 offiziell im Handel erhältlich und bringt die oft als Zukunft des Gaming bezeichnete Technologie der Virtual Reality auf die PlayStation 4. Nach wie vor ist die Meinung zum VR-Headset zwiegespaltet. Manche Spieler sind total begeistert, andere wiederum halten nichts von den neuen Möglichkeiten. Umfangreiche Informationen diesbezüglich gibt es auf unser extra eingerichteten Themenseite. Klickt einfach hier.

Dieses Video ansehen auf YouTube.

 

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere