Horizon Zero Dawn – DLC setzt neue technische Maßstäbe

Mit “The Frozen Wilds” ist seit geraumer Zeit der erste und letzte DLC für “Horizon Zero Dawn” erhältlich. Nun haben die Kollegen von Digital Foundry eine umfangreiche Technikanalyse durchgeführt. Die Ergebnisse setzen neue Maßstäbe.

Horizon Zero Dawn

Laut den Verantwortlichen von Digital Foundry ist die Erweiterung die beeindruckendste HDR Erfahrung, die im Moment erhältlich ist. Es gibt eine Vielzahl an Details, eine gelungene Farbauswahl und die gesamte Präsentation läuft ununterbrochen flüssig. Rund um ist man also zufrieden. Das entsprechende Video findet ihr unterhalb der Meldung.

Die Erweiterung führt uns auf die Reise in das Grenzland des Banuk-Stammes, wo Protagonist Aloy mit einer eisigen Kälte zu kämpfen hat. Hinzu gesellt sich ein neuer Handlungsstrang und neue Fähigkeiten sowie Waffen. Zudem gibt es neue Feindtypen. Wer bisher nicht in den Genuss gekommen ist, “Horizon Zero Dawn” zu spielen, kann auf die sogenannte Complete Edition warten. Diese kommt Anfang Dezember in den Handel und beinhaltet sowohl das Hauptspiel als auch den DLC.

Kleiner Tipp aus der Redaktion: PlayStationInfo gibt es auch als kostenlose App für Android!

“Horizon Zero Dawn” ist hierzulande am 1. März 2017 exklusiv für die PlayStation 4 auf den Markt gekommen und bietet unter anderem eine vielfältige Spielwelt samt Flora und Fauna. Wie man bereits während der E3 2016 verraten hat, können die Spieler die einzelnen Tiere jagen. Die daraus resultierenden Ressourcen werden dann entweder als Nahrung oder als Material für das Crafting genutzt. Unseren Test zum Open-World-Titel findet ihr hier.

Dieses Video ansehen auf YouTube.

 

Teilen

1 thought on “Horizon Zero Dawn – DLC setzt neue technische Maßstäbe”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere