Guerrilla Games schaltet 2018 einige Server ab

Wie die Verantwortlichen von Guerrilla Games offiziell mitgeteilt haben, plant man für März 2018, einige Server für Online- und Multiplayer-Features ausgewählter Titel vom Netz zu nehmen.

Guerrilla Games

Im Detail handelt es sich dabei um “Killzone 2” und “Killzone 3”, die beide jeweils für die PlayStation 3 in den Handel gelangten. Wahrscheinlich sind die Spielerzahlen so gering, dass es sich nicht lohnt, die Server weiterhin zu betreiben. Sobald Guerrilla Games diese im März 2018 abschaltet, stehen sämtliche Online- und Multiplayer-Features der genannten Titel nicht mehr zur Verfügung. Die Einzelspielerkomponenten sind aber weiterhin nutzbar. Anlässlich der Bekanntgabe bedankt man sich zudem bei den Spieler für die Unterstützung und das Feedback der letzten Jahre.

Kleiner Tipp: PlayStationInfo gibt es auch als kostenlos App für Android!

“Killzone 2” ist bereits seit 2009 erhältlich und “Killzone 3” erschien 2011 ebenfalls für die PlayStation 3. Bei beiden Titeln handelt es sich um Shooter. Woran Guerrilla Games derzeit arbeitet, ist unbekannt. Insbesondere weil die Arbeiten am preisgekrönten Open World Titel “Horizon Zero Dawn” größtenteils abgeschlossen sind, ist ein neues Projekt mehr als wahrscheinlich. Bis dieses angekündigt wird, vergehen sicherlich noch etliche Monate. Sobald es soweit ist, melden wir uns natürlich erneut bei euch. In der Zwischenzeit wünschen wir viel Spaß beim Zocken. Probiert doch ruhig mal wieder den Singleplayer von “Killzone 3” oder womöglich von “Killzone 2” aus.

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

siebzehn + 18 =

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.