Ghost Recon Breakpoint – Entwickler verzichten auf KI-Mitspieler

Das kürzlich enthüllte Ghost Recon Breakpoint erinnert in vielen Punkten an Ghost Recon Wildlands, scheint aber deutlich umfangreicher und optimierter auszufallen. Allerdings verzichten die Entwickler bewusst auf mögliche KI-Mitspieler.

Beim frisch angekündigten Ghost Recon Breakpoint verzichten die Entwickler von Ubisoft gezielt auf KI-Mitspieler, wie man es aus einem anderen Titel kennt.

Eigentlich stellt Ghost Recon Breakpoint ein Koop-Titel dar. Sollten allerdings keine Mitspieler zur Verfügung stehen, liegt die Vermutung nah, dass diese durch KI-gesteuerte Spieler ersetzt werden. Immerhin haben die Entwickler bei einem vorherigen Projekt einen ähnlichen Ansatz gewählt. In einem aktuellen Interview hat Community Developer Laura Cordrey jedoch verraten, dass man sich bewusst, gegen die KI entschieden hat. Dies hat zwei grundlegende Gründe. Zum einen soll die Geschichte möglichst glaubhaft sein und zum anderen hat Ghost Recon Wildlands gezeigt, dass die Spieler gern ohne derartige Mitstreiter unterwegs sind.

„Zum einen haben wir die Option, die KI-Kameraden in Wildlands zu deaktivieren, angeboten. Die Spieler haben diese reine Solo-Erfahrung wirklich gemocht. […] Hinzukommt die Geschichte von Breakpoint. Die Spieler sind alleine hinter den feindlichen Linien gestrandet. Wir wollten, dass die Spieler voll und ganz in diese Fantasie eintauchen können. Wir bieten aber auch die Mechanik an, dass das Spiel im Solo und im Coop spielbar ist.“

Insbesondere der Aspekt mit der Glaubhaftigkeit der Geschichte kann verwirren. Schließlich stellt das kommende Projekt ein Koop-Shooter dar und keine reine Singleplayer-Erfahrung. Laut Cordrey seien insgesamt vier Hubschrauber abgestürzt, sodass die anderen drei Personen keineswegs aus dem Nichts stammen. Im Endeffekt hat man sich wohl gegen die KI-Spieler entschieden, weil die potenziellen Käufer darauf lieber verzichten würden.

Wenn ihr mehr über den frisch angekündigten Titel erfahren wollt, können wir euch einen anderen Artikel empfehlen. Dieser verrät euch weitere Details und beinhaltet zudem einen Trailer sowie ein Gameplay, die mehr Einblicke liefern. Klickt einfach hier und wir leiten euch direkt weiter. Ghost Recon Breakpoint lässt sich darüber hinaus bereits vorbestellen. Weitere Informationen zu diesem Thema findet ihr wiederum hier.

Teilen

Kommentar verfassen