Ghost Recon Breakpoint bekommt im November zwei Titel-Updates

.News

Im November wird Tom Clancy´s Ghost Recon Breakpoint zwei Titel-Updates bekommen, sowie zwei Fraktionsmissionen. Dies wurde durch Ubisoft in einer Roadmap mitgeteilt.

Für das Open-World-Action-Spiel Tom Clancy´s Ghost Recon Breakpoint wurde durch Ubisoft eine Roadmap für den November 2019 veröffentlicht. Diese zeigt uns einen Ausblick auf die Updates und Änderungen im Spiel.

Den Anfang macht das Titel-Update 1.0.3, das am 12. November 2019 erscheint. Dieses kümmert sich um Probleme wie den Drohneneinsatz, die Feuerrate, Nachtsicht-blockierende Fadenkreuze, Pop-Ups für den Missionsabschluss und weitere. Die vollständigen Patchnotes werden in kürze veröffentlicht.

Große Fehler haben Priorität

Des Weiteren soll Ende des Monats das Titel-Update 1.0.3.1 erscheinen. Auch dieses kümmert sich um weitere Fehlerbehebungen und Verbesserungen. Außerdem werden zwei neue Fraktionsmissionen ins eingefügt. Hierbei handelt es sich um „A Deadly Trap“ sowie „Whistleblower“.

In “A Deadly Trap” bedroht ein freigesetzter Virus Erewhon. Um zu überleben müssen ausreichend Vorräte gesammelt werden. Sentinel hat in „Whistleblower“ eine Liste von potentiellen Rebellen geleakt, die wir in der Mission beschützen müssen.

Die detaillierte Roadmap kann auf der offiziellen Seite angeschaut werden. Wie Ghost Recon Breakpoint in unserem Test abgeschnitten hat, könnt ihr in unserer Review nachlesen.

Tom Clancy´s Ghost Recon Breakpoint ist seit Anfang Oktober für PlayStation 4, Xbox One und den PC erhältlich.

 

 

 

Teilen
Tagged

Kommentar verfassen