GameStop – 200 Filialen werden geschlossen

Laut amerikanischen Medien werden Weltweit  200 GameStop Filialen geschlossen und damit auch eine unbekannte Anzahl an Mitarbeitern entlassen. Die gesamte Videospiel-Branche hat mit starken Umsatzrückgängen zu kämpfen, so auch GameStop. Als Grund wurde die, laut GameStop, zu lange Lebensdauer der aktuellen Konsolen genannt. Alleine in den USA stehen mehr als 8000 GameStop Filialen. Welche Länder und Filialen von den Schließungen betroffen sind, ist noch unbekannt.

Teilen

13 thoughts on “GameStop – 200 Filialen werden geschlossen”

  1. Abzocker, wucherer und und und die habens gar ned anders verdient! Z.B. Hab 3 spiele für eins angetauscht, bekam 15€ pro game und nen tag später waren sie im laden für 45-50€ drin! Schade zwar für die mitarbeiter, aber so is das leben hart und unfair!

  2. Recht so!!! Sorry für die Mitarbeiter aber ich wollte heute mein Uncharted 3 in einem Top Zustand an den Gamestop verkaufen und hätte dafür nur 5€ bekommen und die verkaufen es für 30€ weiter…. so hält man keine Kundschaft!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

17 − sechzehn =

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.