Fe – Details zum Umfang preisgegeben

In einem aktuellen Interview hat der zuständige Game Director von “Fe” Andreas Beijer ein paar Infos bekannt gegeben. Auch wenn der Hauptstrang des Spiels nach etwa sieben bis acht Stunden vorüber sein soll, gibt es danach noch Weiteres zu entdecken.

Mitte Februar veröffentlicht man bei Zoink Games mit “Fe” ein durchaus magisches Videospiel. Bei einer solchen bevorstehenden Veröffentlichung stellt sich auch gerne die Frage nach dem Umfang eines Videospiels. Der Game Director Andreas Beijer stand dafür Rede und Antwort und hat weitere Informationen preisgegeben. Laut seiner Aussage wird man für die Hauptquests in etwa sieben bis acht Stunden benötigen. „Es ist schwer zu sagen, da wir möchten, dass sich die Spieler die Zeit nehmen und die Umgebung erkunden. Doch wenn sie nur die Hauptquests abschließen würden, würde ich vielleicht 7 bis 8 Stunden annehmen. Danach kann man frei herumlaufen und alle Geheimnisse finden. Es hängt wirklich davon ab, wie viel Zeit sich der Spieler nimmt. Es ist schwer, es wirklich zu bestimmen. Ich denke an die Welt von Fe, die groß genug ist, um verloren zu gehen, aber klein genug, um alles zu entdecken.“

2016 kündigten die Entwickler von Zoink Games damals den Titel “Fe” an. Bekannt ist das Entwicklerstudio etwa für ihre Arbeiten an „Zombie Vikings“ oder „Flipping Death“. Im Rahmen von Electronic Arts`EA Originals – Programm erscheint nun demnächst “Fe”. EA hat vor, mit diesem Programm kleinere Indie – Studios zu unterstützen. Somit sollen auch solche eine reelle Chance erhalten, ihre persönlichen kreativen Visionen in die Wirklichkeit umsetzen zu können. Der Titel setzt klar auf die Verbindung zur Natur. Dialoge geschweige denn eine Sprachausgabe wird es nicht geben. Das soll eine möglichst dichte Atmosphäre garantieren. „Schlüpfe in die Rolle von Fe und entdecke eine Welt, die du nie wieder verlassen möchtest. Bahne dir kletternd, gleitend und grabend deinen Weg durch einen düsteren nordischen Wald, um sein pulsierendes, lebendiges Ökosystem zu erkunden, eine Welt voller Geheimnisse, Nebenquests und mystischer Kreaturen“ , so EA.

Ein bisschen erinnert dieser Titel an “Ori and the blind Forest”. In der Rolle eines Jungtiers erwachen wir in einem Wald, der vor Kreaturen und Geheimnissen geradezu wimmelt. Laut den Entwicklern steht uns eine Spielwelt bevor, die man so schnell nicht wieder verlassen möchte. Der Creative Director Hugo Billie zeigte mit neuem Gameplay die Verbindung mit einem Vogel. Dieser führt uns daraufhin zu Sprengstoff. Dies benötigen wir, um es einer riesigen Kreatur zu bringen, welche es uns schließlich weiter ermöglicht, die Spielwelt besser zu erkunden. Electronic Arts und Zoink Games haben die E3 2016 damals zum Anlass genommen, das malerische Abenteuer “Fe” anzukündigen.

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 × 2 =

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere