Far Cry 4: offenbar erfolgreichster Start der Franchise

Wie das Marktforschungsinstitut GfK verlauten lies, ist “Far Cry 4” der sich am schnellsten verkaufende Titel der Franchise Geschichte. Der First-Person-Shooter spült damit laut GfK also ordentlich Geld in die Kassen des französischen Publishers Ubisoft. Ferner gibt es genauere Angaben was den Verkauf des Spiels auf den einzelnen Plattformen angeht.Farcry4_05
So soll die prozentuale Aufteilung der verkauften Exemplare in Großbritannien laut GfK belegen, dass sich das Spiel auf der PlayStation 4 mit 49% am stärksten verkauft. Es folgen die Versionen für die Xbox One mit 30% , Xbox360 11% und zu guter Letzt die PlayStation 3 Fassung, mit gut 6% Anteil.
Es gilt zu beachten, dass es seitens Ubisoft keine offizielle Stellungnahme zu den Zahlen gibt, sodass man diese erst einmal mit Vorsicht genießen sollte. Außerdem gelten diese Daten vorerst nur für den Markt in Großbritannien, zu hiesigen Verkäufen sind bisher keine Zahlen bekannt.

Teilen

2 thoughts on “Far Cry 4: offenbar erfolgreichster Start der Franchise”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere