Erica – Cineastisches Drama angekündigt auf der PGW

In diesem Moment ist die Paris Games Week 2017 in vollem Gange. Sony hatte im Vorfeld Großes versprochen, auch was Neuankündigungen betrifft. Mit “Erica” ist nun einer dieser Neuankündigungen vollzogen worden. Es soll sich um ein cineastisches Drama handeln.

Sony möchte allem Anschein nach die Paris Games Week effektiv nutzen, um weiter kräftig die Werbetrommel für die PS4 und das damit verbundene Weihnachtsgeschäft zu rühren. Mit “Erica” ist nun vor wenigen Augenblicken ein neues Videospiel von Flavourworks bekannt gegeben worden. Es handelt sich um ein cineastisches Live-Action-Drama. Der erste Trailer lässt erahnen, dass wir uns auf eine sehr stark filmisch orientierte Grafik freuen dürfen, ähnlich wie bei “Detroit Become Human”.

Des Weiteren dürfen wir allem Anschein nach wieder, typisch für solche Adventures, Entscheidungen treffen. Als die Frau Erica müssen wir uns der Beschreibung von Sony nach einem Mörder stellen. Ein genauer Releasetermin steht aber noch nicht fest.

Laut den Angaben von Sony hat man 21 Neuigkeiten zu kommenden Spielen und gleich 7 Neuankündigungen vorbereitet. Sowohl die PlayStation 4 als auch PSVR sollen im Fokus stehen. Wir rechnen mit neuen Szenen zu „Days Gone“, „God of War“ und vielleicht gibt es was zu „The Last of Us: Part 2“. Zudem gehen wir davon aus, dass man eine Preissenkung der aktuellen Konsole ankündigen wird. Was für Neuankündigungen auf uns zukommen, wissen wir leider nicht. Wir dürfen also mehr als gespannt sein. Entweder wird die Show im Rahmen der Paris Games Week ein riesiger Flop oder man lässt eine verdammt große Informationsbombe platzen.

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere