Elden Ring soll „einzigartige und schreckliche Bosse“ enthalten

.News

Das neue Projekt Elden Ring von From Software soll sich von den Vorgängerspielen deutlich unterscheiden. Auf „einzigartige und schreckliche Bosse“ dürfen sich Fans trotzdem wieder freuen.

Auf der E3 2019 wurde das neue Projekt von FromSoftware enthüllt. Dabei handelt es sich um Elden Ring, dass in Zusammenarbeit mit Game of Thrones-Autor George R. R. Martin entsteht. Außerdem soll es das größte Spiel des Entwicklers werden.

Wie von FromSoftware gewohnt sollen die Kämpfe wieder sehr fordernd ausfallen. Demnach wird es wieder reichlich knackige und spektakuläre Auseinandersetzungen geben. Game Director Hidetaka Miyazaki sagte dazu:

“Bosskämpfe machen uns Spaß und sind auch einer der Höhepunkte dieses Titels. Wir sind der Meinung, dass es eine Vielzahl einzigartiger und schrecklicher Bosse gibt, auf die sich die Spieler freuen können.“

Außerdem ging Miyazaki im Laufe des Interviews auf den Ablauf der Entwicklung ein. Denn zeitweise wurde an “Sekiro” und “Elden Ring” gleichzeitig gearbeitet.

„Der gesamte Entwicklungsprozess war der gleiche wie in Sekiro“, „Während ich jedem Projekt Co-Directors zuwies, übernahm ich die Leitung der verschiedenen Spieledesign-, Kunst- und Musikaspekte der Titel. […] Die Vision mit den Co-Direktoren und den Entwicklungsmitarbeitern zu teilen, hat es uns ermöglicht, eine vertrauensvolle Beziehung aufzubauen, die diese Art von Entwicklungsstil möglich machte. Ich bin unglaublich dankbar für ihre harte Arbeit.“ so Miyazaki.

Elden Ring soll sich eher an Dark Souls orientieren, als an Sekiro. Jedoch wird es eine Open World geben, die vor allem Einfluss auf das Kampfverhalten und die Möglichkeiten des Spielers nehmen wird. Wann Elden Ring erscheinen soll ist noch nicht bekannt.

Teilen
Tagged

Kommentar verfassen