Ein God of War ohne Atreus

Und wieder einmal, so könnte man es sagen, liefert Sony ein weiteres Argument nach, sich für eine PlayStation statt eine Xbox zu entscheiden. Die Rede ist von dem Exklusivtitel „God of War“, welcher vor gut einem Monat erschienen ist. Dabei stand aber nicht immer fest, dass Atreus eine Rolle zugesprochen wird.

God of War

Mit dem neuesten Werk von den Sony Santa Monica Studios hat man seitens der Entwickler mit „God of War“ ganze Arbeit geleistet. Das literarische Kunstwerk lebt von der Vater – Sohn – Beziehung, wie viele Tests bestätigen. Damit nimmt diese Konstellation einen sehr wichtigen Teil in der Geschichte um Kratos und Atreus ein. Doch dem wäre nicht zwingend so gewesen. Mittlerweile ist es schier unvorstellbar für die Gamer, wenn es eine Geschichte wäre ohne Atreus und nur mit Kratos. Der Game Director Cory Barlog hat allerdings in einem Interview verraten, dass dies durchaus auch ein überlegenswerter Schachzug war, den man diskutiert hatte. Mehr noch, es soll gar den drastischen Schritt gegeben haben, in dem man seitens des Teams über eine Streichung von Atreus nachgedacht hätte. Beim Interview mit Gamespot ging Barlog auch auf diesen Punkt ein.

In der frühen Phase der Spielentwicklung wäre ein Charakter wie Atreus womöglich zu teuer gewesen und es hätte mit ihm zu viele Aufgaben im Spiel gegeben. Daraus wäre dann aber zwangsweise eine völlig andere Geschichte entstanden. Der Publisher Sony gab aber letztendlich grünes Licht. Und im Nachhinein muss man sagen, zum Glück. Atreus hatte damit seinen Platz sicher und wurde als Sohn des Kratos mit in das Spiel integriert. Neben der sehr schönen Inszenierung, der Kamera, die nun während des Spielens näher an Kratos herangerückt wurde sowie der Atmosphäre, ist es gerade auch die dynamische Beziehung zwischen Vater und Sohn, welche aus „God of War“ ein fast schon einzigartiges Spieleerlebnis gemacht haben. Immerhin tut sein Sohn ihn bei dem Wissen um die nordische Mythologie helfen, ganz zu schweigen von den Kämpfen, in denen er tatkräftig mit Pfeil und Bogen mithilft.

Teilen

1 thought on “Ein God of War ohne Atreus”

  1. „Immerhin tut sein Sohn ihn bei dem Wissen um die nordische Mythologie helfen“ das war’s für mich mit eurer App. Wie kann man nur sowas dämliches in einem öffentlichen Artikel schreiben?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

dreizehn − zehn =

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.