Aktuelles Gerücht: EA droht Entzug der Star Wars Lizenz

Heute haben uns mehrere Berichte erreicht, laut denen Disney wohl darüber nachdenkt, Publisher Electronic Arts die Star Wars Lizenz zu entziehen. Offiziell bestätigt sind diese Meldungen allerdings nicht.

Star Wars Battlefront 2

Den Ursprung dieser Behauptung findet man auf der Internetseite von Cinelinx, deren Redakteure von einer vermeintlich anonymen Quellen brisante Informationen erhalten haben. Angeblich soll Disney sowohl bei Activision als auch bei Ubisoft nachgefragt haben, ob Interesse an der Star Wars Lizenz bestehe. Wenn diese Angaben tatsächlich der Wahrheit entsprechen, schauen die Verantwortlichen folglich nach einem neuen Partner für künftige Star Wars Videospiele um. Derzeit verfügt Electronic Arts über das exklusive Recht, entsprechende Videospiele zu entwickeln.

Nach dem großen Protest um die Mikrotransaktionen gab es bereits vor einigen Wochen die Spekulation, dass Disney einen neuen Partner suchen würde. In diesem Zusammenhang wurde auch ein Klausel publik, laut der es möglich ist, die Electronic Arts die Star Wars Lizenz frühzeitig zu entziehen. Grund für die Unstimmigkeiten ist aber nicht ausschließlich die Debatte rund um Mikrotransaktionen. Auch die Verkaufszahlen von Star Wars Battlefront, die hinter den Erwartungen zurückblieben, spielen eine zentrale Rolle. Zudem wünscht sich Disney, möglichst viele Videospiele auf den Markt zu bringen und das in relativ kurzer Zeit. In den letzten fünf Jahren brachte Electronic Arts nur zwei Titel in den Umlauf, was scheinbar nicht ausreicht.

Ob die begehrte Star Wars Lizenz tatsächlich den Besitzer wechselt, ist aktuell unklar. Keine der beteiligten Seiten hat sich bisher offiziell zu Wort gemeldet und wird dies zeitnah wahrscheinlich auch nicht nachholen. Wir behalten die Thematik trotzdem im Auge und melden uns, sobald wir mehr wissen.

Zusammenhang zwischen Lizenzverlust und Schließung von Visceral Games?

Die erneute Meldung über einen angeblichen Verlust der Star Wars Lizenz lässt bei uns die Vermutung aufkommen, dass die Schließung von Visceral Games direkt damit zusammenhängt. Wenn ein Entwicklungsstudio wirtschaftliche Verluste einspielt, ist das kurzfristig kein Problem. Langfristig jedoch schon. Wenn die Einnahmen der Entwickler von einem künftigen Star Wars Projekt abhängen, es aber unklar ist, ob Electronic Arts zum Zeitpunkt der Veröffentlichung überhaupt noch über die Rechte für diesen Schritt verfügt, ist die Schließung eine nachvollziehbare Entscheidung.

Mit anderen Worten: es gab zwei mögliche Zukunftsszenarien. Das Star Wars Spiel wird veröffentlicht, man spielt Gewinne ein und alles ist gut. Oder man kann den Titel nicht in den Handel bringen, macht weiterhin Verluste und muss letztendlich wirklich schließen. Der drohende Verlust der Lizenz könnte für Electronic Arts ein weiterer Faktor gewesen sein, der die Wahrscheinlichkeit des zweiten Szenarios deutlich erhöht. Und bevor man noch mehr Verluste verbucht, trennt man sich lieber vom Entwickler bzw. macht das Studio dicht.

Sollte diese Spekulation tatsächlich zutreffen, müssen wir uns zurecht Sorgen um den kommenden Star Wars Titel machen. Aktuell soll ein anderes Studio für die Entwicklung zuständig sein. Vorerst bleibt uns aber auch bei diesem Thema nichts anderes übrig, als abzuwarten.

Teilen

46 thoughts on “Aktuelles Gerücht: EA droht Entzug der Star Wars Lizenz”

    1. Das ist mit FIFA das gleiche besonders weil die PS4 so eine große Platform ist, würde sehr viel Geld flöten gehen , ist bei Ubisoft das gleiche ich glaube mehr als 50% der Einnahmen / Spieleverkäufe sind alleine auf der PS4.

    1. Keine Lootboxen mehr/Pay to Win. Keine überteuerten DLC’s Add-ons, keine halbfertige Spiele. DICE sollte einfach mehr Zeit kriegen, wenn sie neue Spiele entwickeln (wie Battlefield 4) oder Star Wars Battlefront 1 mit wenigen Inhalten und Spielspaß.
      Kann auch dazu beitragen, das EA auch Bioware ruiniert hat und das Studio von Dead Space Macher geschlossen haben jetzt ist Respawn dran “wahrscheinlich” ??

  1. Direkt aufkaufen den sau Haufen. Mehr als Geld abkassieren können die nicht. Spiele werden immer beschissener und für sowas bezahlt man unmengen an Ingame Sachen, DLC’s und unfertige Spiele?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere