DiRT 4 – Virtual Reality Support wäre denkbar

Nach der offiziellen Ankündigung von “DiRT 4” hat Codemasters nun zu verstehen gegeben, dass es eventuell einen Support der Virtual Reality geben wird. Dies sei aber abhängig vom Erfolg von “DiRT Rally VR”.

Das Interesse besteht also, richtig sicher ist es aber nicht. Laut Chief Game Designer Paul Coleman müsste man zunächst sehen, wie gut kostenpflichtige VR-DLC für “DiRT Rally” ankommt. Besteht ein Interesse könnte man den Support dieser Technik bei “DiRT 4” durchaus ausweiten. Jedoch gab man gleich zu verstehen, dass dies nicht sofort zum Release der Fall sein würde.

“DiRT 4” wurde erst offiziell angekündigt. Bisherigen Informationen zufolge wird der nächste Ableger der Rennspiel-Reihe irgendwann im Juni für die gängigen Plattformen auf den Markt kommen. Mit an Bord ist insbesondere die offiziellen FIA World Rallycross Meisterschaft sowie einige Strecken in den Weiten Australiens, Spaniens und Kaliforniens. Zudem darf man sich über monströse Racing Trucks und Buggies sowie frei wählbare Racing Events in Joyride freuen.

Zum Thema passend: Im PS4Info-Interview -Experten sprechen über die Virtual Reality

PlayStation VR ist seit dem 13. Oktober 2016 offiziell im Handel erhältlich und bringt die oft als Zukunft des Gaming bezeichnete Technologie der Virtuell Reality auf die PlayStation 4. Umfangreiche Informationen diesbezüglich gibt es auf unser frisch eingerichteten Themenseite. Klickt einfach hier.

Dieses Video ansehen auf YouTube.

 



Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere