Horizon Zero Dawn

Die Gewinner der D.I.C.E. Awards im Überblick

Die Gewinner der D.I.C.E. Awards im Überblick

Mittlerweile hat die Verleihung der D.I.C.E. Awards der Academy of Interactive Arts & Sciences zum 21. Mal stattgefunden. Unter den Gewinnern finden sich einige sehr namhafte Videospiele des letzten Jahres, die zum Teil extrem von der Community gefeiert wurden. So auch “Horizon Zero Dawn”.

Die Academy of Interactive Arts & Sciences hat nun ein weiteres Mal die sogenannten D.I.C.E. Awards verliehen. Ohne euch lange auf die Folter zu spannen, seht ihr gleich darunter eine Übersicht aller Gewinner in den einzelnen Kategorien. Prominente Videospiele sind zahlreich vertreten. Neben “Horizon Zero Dawn” warten auch “Hellblade Senua`s Sacrifice”, “Super Mario Odyssey” und “The Legend of Zelda: Breath of the Wild”.

Outstanding Achievement in Animation – Cuphead
Outstanding Achievement in Art Direction – Cuphead
Outstanding Achievement in Character – Hellblade: Senua’s Sacrifice – Senua
Outstanding Achievement in Original Music Composition – Cuphead
Outstanding Achievement in Sound Design – Super Mario Odyssey
Outstanding Achievement in Story – Horizon Zero Dawn
Outstanding Technical Achievement – Horizon Zero Dawn
Action Game of the Year – Playerunknown’s Battlegrounds
Adventure Game of the Year – The Legend of Zelda: Breath of The Wild
Family Game of the Year – Snipperclips
Fighting Game of the Year – Injustice 2
Racing Game of the Year – Mario Kart 8 Deluxe
Role-Playing Game of the Year – NieR: Automata
Sports Game of the Year – FIFA 18
Strategy/Simulation Game of the Year – Mario + Rabbids Kingdom Battle
Immersive Reality Technical Achievement – Lone Echo/Echo Arena
Immersive Reality Game of the Year – Lone Echo/Echo Arena
D.I.C.E. Sprite Award – Snipperclips
Handheld Game of the Year – Metroid: Samus Returns
Mobile Game of the Year – Fire Emblem Heroes
Outstanding Achievement in Online Gameplay – Playerunknown’s Battlegrounds
Outstanding Achievement in Game Design – The Legend of Zelda: Breath of The Wild
Outstanding Achievement in Game Direction – The Legend of Zelda: Breath of The Wild
Game of the Year- The Legend of Zelda: Breath of The Wild
Lifetime Achievement Award: Genyo Takeda
Gerade auch “Horizon Zero Dawn” überraschte die meisten Videospielfans. Nachdem Guerrilla Games bisher mit dem Ego – Shooter “Killzone” sich einen Namen gemacht hatte, entschied man sich dazu, eine komplett neue Marke auf die Beine zu stellen. Das Risiko hat sich sehr gelohnt im Nachhinein. Die postapokalyptische Welt, die mit roboterartigen Dinosauriern aufwartet, sorgt für einiges an Abwechslung. Mit Aloy hat man zudem eine weibliche Hauptdarstellerin kreiert. Aus der PS4 wurde einiges an Leistung herausgekitzelt, um die Welt zum strahlenden Glanz zu bringen. Die philosophisch angehauchte Geschichte, die mehr und mehr die Verbindung zu unserer heutigen Gegenwart herstellt, überzeugte auf ganzer Linie.

 

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere