Die erfolgreichsten Computer- und Videospiele in Deutschland

Die erfolgreichsten Computer- und Videospiele in Deutschland

Der BIU, der Verband der deutschen Games-Branche, vergibt seine aktuellen Auszeichnungen an die verkaufsstärksten Computer- und Videospiele in Deutschland. Nachdem „FIFA 18″ bereits im November 2017 die Hürde von über einer Million verkauften Spielen auf der PlayStation 4 genommen hatte, durchbrach die Fußball-Simulation im Dezember die Marke von 1,5 Millionen Spielen auf mehreren Plattformen und wird mit dem BIU Multiplattform Award ausgezeichnet.

Darüber hinaus erhält „FIFA 18″ den BIU Sales Award in Platin für über 200.000 verkaufte Spiele auf der Xbox One. Vier weitere Veröffentlichungen aus dem vergangenen Herbst haben im Weihnachtsgeschäft ebenfalls die Hürde von 200.000 verkauften Spielen auf der PlayStation 4 genommen: So geht der Platin Award an das Mehrspieler-Epos „Destiny 2″, das Rennspiel „Need for Speed: Payback”, den Sternenkrieger-Shooter „Star Wars: Battlefront II” und das Schatzsucher-Abenteuer „Uncharted: The Lost Legacy”. Mit dem BIU Sales Award in Gold werden für je über 100.000 verkaufte Exemplare folgende fünf Titel ausgezeichnet: Das farbenfrohe Strategiespiel „Mario + Rabbids Kingdom Battle” auf der Nintendo Switch, die Rollenspiele „Pokémon Ultramond” und „Pokémon Ultrasonne” für den Nintendo 3DS, das Kampfsport-Spiel „Tekken 7″ für die PlayStation 4 sowie die Wii-U-Version des Switch-Bestsellers „The Legend of Zelda: Breath of the Wild”.

Den BIU Multiplattform Award für mehr als 1,5 Millionen verkaufte Spiele auf mehreren Plattformen erhält:

  • FIFA 18 (EA Canada/Electronic Arts)

 

Den BIU Sales Award in Platin für mehr als 200.000 verkaufte Spiele auf einer Plattform erhalten:

  • Destiny 2 (Bungie/Activision) für die Plattform PlayStation 4
  • FIFA 18 (EA Canada/Electronic Arts) für die Plattform Xbox One
  • Need for Speed: Payback (Ghost Games/Electronic Arts) für die Plattform PlayStation 4
  • Star Wars: Battlefront II (EA DICE/Electronic Arts) für die Plattform PlayStation 4
  • Uncharted: The Lost Legacy (Naughty Dog/Sony Interactive Entertainment) für die Plattform PlayStation 4

Den BIU Sales Award in Gold für mehr als 100.000 verkaufte Spiele auf einer Plattform erhalten:

  • Mario + Rabbids Kingdom Battle (Ubisoft Paris/Ubisoft) für die Plattform Nintendo Switch
  • Pokémon Ultramond (Game Freak/Nintendo) für die Plattform Nintendo 3DS
  • Pokémon Ultrasonne (Game Freak/Nintendo) für die Plattform Nintendo 3DS
  • Tekken 7 (Bandai Namco Studios/ Bandai Namco Entertainment) für die Plattform PlayStation 4
  • The Legend of Zelda: Breath of the Wild (Nintendo/Nintendo) für die Plattform Wii U

Über Destiny 2

Das von Bungie entwickelte „Destiny 2″ schickt den Spieler auf eine epische Reise durch das Universum, um die Menschheit vor der Vernichtung zu retten.  Das Spiel begrüßt neue Spieler im Universum wie auch alle, die seit Anfang an mit dabei sind, und bietet eine Vielzahl von Modi und Aktivitäten. In der Story von „Destiny 2″ ist die letzte sichere Stadt der Erde gefallen und liegt in Trümmern, erobert von einer mächtigen neuen Armee. Die Spieler müssen neue Fähigkeiten und Waffen meistern, um die Streitkräfte der Stadt wieder zu vereinen, und gemeinsam zurückschlagen, um ihre Heimat erneut für sich zu beanspruchen. In „Destiny 2″ erschafft jeder Spieler einen „Hüter”, die auserwählten Beschützer der Menschheit. Die Spieler können wählen, ob sie die kinoreife Story-Kampagne spielen oder in kooperativen Modi, darunter die Strike-Missionen, umfangreiche Zielorte erkunden wollen. Sie können auch Quests, Abenteuer und Patrouillen entdecken und abschließen, oder verlorene Sektoren und Schatzkisten finden, während sie sich mit anderen Hütern zusammentun, um öffentliche und heroische Events zu erleben. Kompetitiven Spielern bietet „Destiny 2″ spannende 4-gegen-4-Mehrspieler-Partien im ‚Schmelztiegel’. Ein brandneues, Community-orientiertes Feature, das in „Destiny 2″ kurz nach dem Spielstart veröffentlicht wird, ist das Guide-Spiele-System, das Spielern hilft, gleichgesinnte Gruppen zu finden, um die anspruchsvollsten Aktivitäten in „Destiny 2″ anzugehen.

Über FIFA 18

Fußball ist nicht nur ein sportlicher Wettstreit, sondern auch ein kulturelles Phänomen, das die Menschen durch alle Gesellschaftsschichten hinweg verbindet. Der Erfolg der „FIFA”-Reihe verwundert also kaum, nehmen Games doch heutzutage eine vergleichbare gesellschaftliche Rolle ein. Während Sport-Enthusiasten die Triumphe und Niederlagen ihrer realen Lieblingsvereine in der Realität nur vom Spielfeldrand aus mitverfolgen, schreiben sie in der Fußballsimulation von Electronic Arts ihre eigenen Erfolgsgeschichten. Egal, ob im Duell gegen menschliche Kontrahenten oder die künstliche Intelligenz des Computers: Jeder Spieler plant seine eigenen Spielzüge und wird Protagonist seiner eigenen Fußballkarriere. Mit dem Spielmodus „The Journey: Hunters Return” setzt „FIFA 18″ die packend inszenierte Geschichte um den fiktiven Star-Spieler Alex Hunter fort, deren Aufstieg die Spieler bereits im Vorgänger begleiten konnten. Emotionale Zwischensequenzen und die beeinflussbare Handlung sorgen für ein interaktives Sport-Drama. Dank des neues Animationssystem von „FIFA 18″ entsprechen die Bewegungen der virtuellen Abbilder echter Superstars außerdem haargenau ihrer realen Vorbilder. Deutsche Fußball-Fans können sich darüber hinaus über die erstmalige Integration aller 20 Vereine der dritten Bundesliga freuen.

Über Mario + Rabbids Kingdom Battle

„Mario + Rabbids Kingdom Battle” erzählt die Geschichte eines unerwarteten Zusammentreffens zwischen der Nintendo-Berühmtheit Mario und den chaotischen Rabbids von Ubisoft. Das Pilz-Königreich der Mario-Welt wurde von einem mysteriösen Wirbel zerrissen, der die Rabbids in das einst friedliche Land teleportierte. Um wieder Ordnung im Königreich zu schaffen, verbünden sich Mario, Luigi, Prinzessin Peach, Yoshi und die Rabbids und begeben sich auf eine Reise durch vier verschiedene Welten. Spieler können mit insgesamt acht Helden die von den Rabbids komplett verdrehten Spielewelten entdecken, die mit Geheimnissen und vielen Referenzen zu klassischen Mario-Spielen gefüllt sind. Die Spieler erwartet ein Abenteuer für die ganze Familie mit viel Humor, farbenfrohen Bildern und einem dynamischen rundenbasierten Kampfsystem, durch das Spieler ähnlich wie bei einer Partie Schach mit ihren Figuren taktieren müssen. Ein Arsenal aus mehr als 250 Waffen mit einzigartigen Spezifikationen geben den Spielern viele Möglichkeiten die Helden individuell auszustatten. In einem separaten Kooperations-Modus können sich außerdem zwei Spieler an einer Konsole zahlreichen speziell für das Zusammenspiel designten Herausforderungen stellen. Auf Wunsch der Fans wurde „Mario + Rabbids Kingdom Battle” zudem vor kurzem um einen kostenlosen und lokalen PVP-Modus erweitert, somit können sich nun auch zwei Spieler in hitzigen Gefechten messen.

Über Need for Speed: Payback

„Need for Speed: Payback” ist der neuste Teil einer der langlebigsten Rennspiel-Reihen der Videospielgeschichte. Seit den Anfängen stehen bei „Need for Speed” halsbrecherische Straßenrennen im Mittelpunkt, bei denen sich die Spieler nicht nur vor den gegnerischen Fahrern, sondern auch der Polizei in Acht nehmen müssen. „Payback” setzt zur Auflockerung des Renngeschehens auf eine kinoreif erzählte Geschichte über eine Gruppe junger Raser. In der Unterwelt des fiktiven Landstrichs Fortune Valley müssen Spieler in der Rolle von Straßenrennfahrer Tyler Morgan dessen Fahrer-Crew wieder zusammenführen, um Rache am „House” zu nehmen – einem skrupellosen Kartell, das die Casinos, Kriminellen und Cops der Stadt beherrscht. In der offenen Spielwelt, die aus ländlichen und städtischen Regionen besteht, warten eine Vielzahl an Herausforderungen und Events auf Tyler und seine Kameraden. Im Spielverkauf geht es darum, sich mit der eigenen Rennkunst den Respekt der Underground-Szene zu verdienen, um das House-Kartell letzten Endes zu Fall zu bringen. Neue Fahrzeuge lassen sich nicht nur mit virtuell verdientem Geld kaufen, sondern warten auch darauf in Form von verlassene Wracks gefunden und wieder aufpoliert zu werden. Die Fahrzeuge lassen sich anschließend mit Tuning-Teilen modifizieren, die man kaufen oder gewinnen kann. Wer Rennen gegen reale Gegner fahren will, kann vom Einzelspieler-Erlebnis direkt in den Online-Modus wechseln, um sich weltweit mit Spielern zu messen.

Über Pokémon Ultramond und Pokémon Ultrasonne

Die „Pokémon” haben sich seit ihrer Geburtsstunde vor mehr als 20 Jahren zu einem medienübergreifenden Phänomen entwickelt: Die kleinen Taschenmonster begegnen uns auf TV-Bildschirmen, Leinwänden und Smartphones – und darüber hinaus als Sammelkarten, Figuren oder Plüschtiere. Ihre Faszination entspringt gewissermaßen einem ureigenen Charakterzug des Menschen: Dem Jagen und Sammeln. Alleine der breitflächige Erfolg des Smartphone-Ablegers „Pokémon Go” spricht in diesem Zusammenhang für sich. „Pokémon Ultramond” und „Pokémon Ultrasonne” sind rundum erneuerte Versionen der beiden Vorgänger „Pokémon Mond” und „Pokémon Sonne”, die mit vielen neuen Geheimnissen und Orten, zusätzlichen Funktionen, einem alternativen Handlungsverlauf und natürlich neuer Pokémon überraschen. Spieler trainieren im sonnigen Alola ihr selbst zusammengestelltes Pokémon-Team und lassen die kleinen Monster im Wettstreit mit anderen Trainern gegeneinander antreten. Wie bereits in vorherigen Generationen handelt es sich bei „Ultramond” und „Ultrasonne” um komplementäre Spiele, die zum Austausch mit Spielern der jeweils anderen Edition motivieren. So findet die Handlung beider Titel zum Beispiel zwölf Stunden zeitversetzt statt. Da einige Monster nur zu bestimmten Tageszeiten gefangen werden können, profitieren Spieler, indem sie Pokémon untereinander tauschen.

Über Star Wars: Battlefront II

„Star Wars: Battlefront IInimmt Spieler erneut mit auf eine Reise in eine weit, weit entfernte Galaxis, um in großangelegten Mehrspieler-Duellen die berühmtesten Schlachten der „Star Wars”-Saga nachzuerleben. Neben dem Online-Erlebnis steht bei „Battlefront II” auch eine cineastische Geschichte für Einzelspieler im Mittelpunkt. Diese schlägt eine Brücke zwischen der klassischen und aktuellen „Star Wars”-Kinotrilogie und reiht sich nahtlos in den großen Sternenkrieger-Kanon einreiht. Im Mittelpunkt der Kampagne, die nach den Ereignissen von „Die Rückkehr der Jedi-Ritter” angesiedelt ist, steht die imperiale Elite-Pilotin Iden Versio. Die Kommandantin des Inferno-Kommandos muss nach der verlorenen Schlacht um Endor den letzten Befehlen des toten Imperators Folge leisten und den Kampf mit der erstarkten Rebellenallianz aufnehmen. Im Mehrspieler-Modus treten online bis zu 40 Spieler gleichzeitig gegeneinander an und liefern sich an ikonischen Schauplätzen aus der gesamten Saga spannende Team-Gefechte. Die virtuellen Abbilder von Orten wie der Wookie-Heimat Kashyyyk oder der Rebellenbasis auf Yavin 4 sind bis ins kleinste Detail den Filmvorbildern nachempfunden. In der Rolle der Streitkräfte von Imperium, Widerstand oder Neuer Ordnung sind Spieler nicht nur zu Fuß unterwegs, sondern können auch viele der bekannten Vehikel und Raumschiffe des Sternenkrieg-Universums bemannen – und dieses Mal damit auch in Tiefen des Weltalls vordringen. Zum Kinostart von „Star Wars: Die letzten Jedi” erwarten die Spieler zudem neue kostenlose Spielinhalte in Form neuer spielbarer Helden und Orte aus dem aktuellen Film.

Über Tekken 7

Die „Tekken”-Reihe ist seit ihrem Debüt im Jahr 1994 eine der einflussreichsten Kampfsport-Spielereihen der Videospielwelt und hat insbesondere Sonys PlayStation seit ihren frühen Tagen begleitet. Ein besonderes Merkmal der „Tekken”-Serie sind die umfangreichen Hintergrundgeschichten der Kämpfer, da sich die Schicksale der Figuren über die Jahre zu einer komplexen Saga entwickelt haben. „Tekken 7″ bringt die Geschichte um die Familienfehde des Mishima-Klans und das legendäre „King of the Iron Fist”-Turnier zu einem epischen Abschluss. Über 30 neue wie etablierte Charaktere aus dem „Tekken”-Universum stehen Spielern zur Auswahl, um sich mit einer Vielzahl an verschiedenen Kampfstilen den Gegnern der Story-Kämpfe zu stellen oder gegen Freunde oder Online-Rivalen im Duell anzutreten. Jede Figur hat etwa 150 auf ihn zugeschnittene Aktionen, die sich zu flexiblen Kombo-Ketten aneinanderreihen lassen und so für taktisch anspruchsvolle Kämpfe sorgen. Trotzdem bietet „Tekken 7″ auch Einsteigern und Gelegenheitsspielern geeignete Figuren und Trainings-Modi, um diese an das komplexe Spielsystem heranzuführen. Außerdem lassen sich die Spielfiguren mit freispielbaren Accessoires und Kostümen nach eigenem Belieben anpassen.

Über The Legend of Zelda: Breath of the Wild

Seit dem Erstlingswerk „The Legend of Zelda” für das Nintendo Entertainment System sind inzwischen über 30 Jahre vergangen, aber noch nie hat ein Teil der Reihe so mit den Traditionen gebrochen wie der Start-Titel für die neue Nintendo Switch. In „The Legend of Zelda: Breath of the Wild” erwachen Spieler in der Rolle des bekannten Helden Link einmal mehr im Königreich Hyrule, um an der Seite von Prinzessin Zelda gegen das uralte Böse in Form von Ganon zu kämpfen. Im Gegensatz zu den jüngeren Vorgängern der Reihe werden Spieler dieses Mal allerdings kaum an die Hand genommen. Stattdessen steht ihnen wenige Stunden nach Spielbeginn bereits die komplette, weitläufige Spielwelt offen. Was die Spieler hier unternehmen und welche Geheimnisse sie auf ihrem Weg entdecken, liegt dabei ganz in ihrer Hand. Eine wichtige Rolle spielt das Auffinden von Waffen und Kleidung sowie die Zubereitung von energiespendender Nahrung. Auf ihrer Reise durch das untergegangene Königreich inklusive verschiedener Klimazonen erkunden Spieler außerdem Prüfungsschreine, um stärker zu werden und sich auf den Endkampf vorzubereiten. Der an japanische Animationsfilme erinnernde Grafikstil sorgt in Verbindung mit dem verwunschenen Fantasy-Setting für eine einzigartige Ästhetik. Mit seinen minimalistischen Spielvorgaben und dem offenen Ablauf ist „Breath of the Wild” sowohl ein innovativer Neuanfang für eine neue Konsolengeneration als auch eine Rückbesinnung auf die Tugenden des ersten Zelda-Spiels aus dem Jahr 1986.

Über Uncharted: The Lost Legacy

„Uncharted: The Lost Legacy” macht inhaltlich da weiter, wo das vermeintlich letzte Abenteuer von Schatzsucher Nathan Drake in „Uncharted 4: A Thief’s End” aufgehört hat: Auf einer halsbrecherischen Jagd durch eine untergegangene Zivilisation auf der Suche nach verschollenen Reichtümern. Doch dieses Mal stehen zwei Frauen aus dem Figuren-Ensemble um den schlitzohrigen Drake im Mittelpunkt des Geschehens: Die impulsive Abenteuerin Chloe Frazer und die kaltschnäuzige Söldnerin Nadine Ross. Gejagt von der Armee des skrupellosen Rebellenführers Asav macht sich das ungleiche Paar auf in den indischen Dschungel, um in den Ruinen des Hoysala Imperiums nach dem sagenumwobenen Stoßzahn der Gottheit Ganesha zu suchen. In der Rolle von Chloe führt die Suche die Spieler von den umkämpften Straßen einer indischen Metropole, über die Täler und Steilhänge imposanter Gebirgszüge bis hinein in die Paläste und Tempel eines vergessenen Königreichs. Spielerisch sorgt die Mischung aus mitreißenden Action-Sequenzen, dem Erkunden der detailreichen Spielwelt und dem Lösen von kleinen Rätseln für Abwechslung und anhaltende Spannung. Wie seine Vorgänger begeistert „The Lost Legacy” darüber hinaus mit pointierten Dialogen und sympathischen Figuren, auf die die ein oder andere Überraschung im Laufe des Plots wartet. Zusätzlich enthält das Spiel alle Mehrspieler-Modi des direkten Vorgängers, in denen Spieler in der Rolle ihrer Lieblingsfiguren gegeneinander antreten können.

 

Teilen

1 thought on “Die erfolgreichsten Computer- und Videospiele in Deutschland”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere