Detroit Become Human – Drei weitere Schauspieler enthüllt

Die Verantwortlichen von Quantic Dream haben auf ihrem entsprechenden Twitter – Kanal weitere Schauspieler bekannt gegeben, die in “Detroit Become Human” mitwirken werden. Erst vor kurzem hat man den Veröffentlichungstermin mit dem 25. Mai zu Protokoll gegeben.

Sony und Quantic Dream haben sich in der letzten Woche endlich dazu entschieden, den langersehnten Releasetermin bekannt zu geben. Ein frischer Tweet auf dem Kanal der Entwickler enthüllt nun drei weitere Schauspieler, die gewichtige Rollen einnehmen werden in dem interaktiven Thriller. Somit steht fest, dass “Detroit Become Human” unter anderem mit Clancy Brown aufwartet. Dieser ist bekannt als die englische Stimme von Mr. Krabs aus der bekannten Serie “Spongebob Schwammkopf”. Lance Henriksen sei als zweite Person genannt. Er ist den Filmfans ein Begriff, dass er die Rolle des Androiden aus dem “Aliens” – Film, Lance Bishop, übernommen hat. Zu guter Letzt sei schließlich noch auf Minka Kelly verwiesen. Bryan Dechart, Valorie Curry und Jesse Williams sind ebenfalls als Schauspieler mit von der Partie.

Ihr könnt das Videospiel natürlich bereits vorbestellen. Dabei habt ihr die Wahl zwischen der digitalen und physischen Variante. Zudem warten spezielle Sets auf euch mit netten Extras. Die Box – Version enthält etwa neben dem Hauptspiel den digitalen Soundtrack. Die sogenannte Digital Deluxe Edition wartet gar mit dem Videospiel “Heavy Rain” auf. Dies wurde in der Vergangenheit ebenfalls von Quantic Dream entwickelt. Sobald ihr “Detroit Become Human” vorbestellt habt, dürft ihr euch in diesem Falle den Titel sogleich herunterladen und spielen.

“Detroit Become Human” nun spielt in einer nicht allzu fernen Zukunft. Androiden stehen dabei mittlerweile an der Tagesordnung. Allerdings sind diese nicht bloße Roboter, die steif und starr die Befehle der Menschen ausführen. Sie beginnen, Emotionen zu entwickeln. Das führt zu einer Art Aufstand. Wir sind mittendrin und steuern mehrere Androiden, darunter auch die berühmte Kara. Die beeindruckende Optik zeigt dabei auf, welche Leistung aus der PS4 herausgekitzelt wird. Die PS4 Pro wird sicherlich nochmals extra davon profitieren. Laut David Cage umfasst das Drehbuch mehr als 2000 Seiten. Durch Entscheidungen soll jeder Spieler seinen persönlichen Weg gehen können. Dementsprechend soll ein hoher Wiederspielwert gegeben sein.

Um “Detroit Become Human” gab es in den letzten Monaten sehr viel Diskussionen. Zum einen stand das französische Entwicklerstudio Quantic Dream im Mittelpunkt der Kritik, dass die Mitarbeiter schlechten Arbeitsbedingungen ausgesetzt seien. Es ist gar von sexueller Belästigung die Rede gewesen. Quantic Dream hat die Vorwürfe vehement zurückgewiesen. Zum Zweiten stand bei der Paris Games Week im letzten Jahr der entsprechende Trailer im Fokus. Die Kritik wurde laut, dass es fragwürdig sei, ob eine solche Gewaltdarstellung denn notwendig sei. Dabei wird unter anderem der Kindesmissbrauch thematisiert. In Australien rief man gar zu einem Boykott auf, dass man das Spiel nicht so ohne Verantwortung in die Läden stellen sollte als Händler. Doch nicht nur “Detroit Become Human”, sondern auch der Trailer zu “The Last of Us 2” hat für einiges Aufsehen damals gesorgt. Hierbei zeigt sich eine Szene, in der eine Frau erhängt werden soll. Mit einem Messer drückt eine zweite Frau ihr den Bauch ein, doch es kommt nicht zum Schnitt. Gleichzeitig zerren zwei Männer ein Mädchen daher. Nachdem dieses sich weigert, sich dem Verhör zu unterwerfen, schlägt man mit einem Hammer auf ihren Arm vier Mal ein. Seitens Naughty Dog sagte man bereits, dass nicht jedem das Spiel gefallen würde.

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere