Destiny 2 – Problemlösung beim Prestige-Raid verzögert sich

Eigentlich sollte die Prestige-Version vom “Destiny 2” Raid bereits am Dienstag erscheinen, aufgrund eines Exploits hat Bungie sie jedoch verschoben. Aktuellen Informationen zufolge kämpfen die Entwickler weiterhin mit einer Lösung.

Destiny 2

Aufgrund einer Schwachstelle wird der Schwierigkeitsgrad vom Raid deutlich gesenkt, was natürlich nicht das Ziel der Entwickler ist. Daher hat man die Prestige-Version kurzfristig auf die kommende Woche verschoben. Bis dahin wollte man eigentliche eine Lösung gefunden haben, was nun aber sehr unwahrscheinlich ist. Man hätte zwar bereits einen Lösungsansatz, dieser ist aber nicht ausgereift genug, sodass die Gefahr besteht, andere Bereiche des Spiels negativ zu beeinflussen.

Zu einer weiteren Verschiebung kommt es allerdings nicht. Nach wie vor soll die Prestige-Version vom “Destiny 2” Raid am kommenden Mittwoch erscheinen. Der Startschuss sollen gegen 19 Uhr fallen. Die Entwickler weisen darauf hin, dass man inzwischen nachvollziehen könne, wer die Schwachstelle nutze. Sichtet man ein Team, das diesen Exploit nutzt, wird man sie aus dem Wettkampf um den World-First ausschließen. Somit können die Mannen von Bungie einen fairen Wettstreit garantieren.

Was passiert in “Destiny 2”?

Die letzte sichere Stadt der Menschheit ist einer Invasions-Übermacht in die Hände gefallen, angeführt von Ghaul, dem imposanten Kommandanten der brutalen Rotlegion. Er hat den Hütern der Stadt ihre Macht entzogen und die Überlebenden in die Flucht geschlagen. Sie reisen zu mysteriösen, unbekannten Welten unseres Sonnensystems und entdecken ein Arsenal an Waffen und verheerenden neuen Kampffertigkeiten. Wenn Sie die Rotlegion besiegen und sich dem Ghaul stellen wollen, müssen Sie die verstreuten Helden der Menschheit wiedervereinen, damit Sie gemeinsam unsere Heimat zurückerobern können.

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere