Destiny 2 – Beginn des Festivals der Verlorenen

.News

Destiny 2 – Beginn des Festivals der Verlorenen

ab heute ist nicht nur der Mond gespenstisch – das Festival der Verlorenen kehrt zurück. Das Event findet vom 29. Oktober bis 19. November statt. Dazu wird ein neuer Dungeon eröffnet, Momentum testet das Können der Spieler im Schmelztiegel und die Jagd auf ein neues exotisches Item, die Xenophage, beginnt.

Der neue Trailer zum Festival der Verlorenen: https://www.youtube.com/watch?v=a1apm1fCjhQ&feature=youtu.be

Festival der Verlorenen. Das Festival der Verlorenen ist die Zeit, in der sich Hüter freche Masken überziehen und ihre gemeinsamen Momente mit verlorenen Gefährten feiern. Während im Hintergrund eine wachsende Bedrohung lauert, können sich Spieler zurück in den Turm begeben, Süßigkeiten schnappen und sich ins Gedächtnis rufen, wofür sie kämpfen. Dekorationen für den Turm, der Spukforst, neue Ausrüstungsanpassungen und vieles mehr sind Teil der Feierlichkeiten.

Neuer Dungeon. Ein neuer Dungeon öffnet sich für entschlossene Gruppen oder mutige Hüter, die sich allein auf die Probe stellen möchten. Spieler müssen lediglich mit Eris sprechen – sie kennt den Weg.

Neuer Schmelztiegel-Modus: Momentum. Lord Shaxx verdreht einige Dinge im Schmelztiegel und führt den neuen Modus Momentum Control ein. Während Mayhem seinen Fokus auf Supers legt, setzt Momentum auf reines Gunplay. In diesem schnellen und haarsträubenden Modus ist die Tödlichkeit aller Waffen auf 11 geschraubt. Zusätzlich bedarf es einer aggressiven Spielweise: Das Besiegen von Gegnern wird mit aufgeladenen Nahkampfangriffen, Granaten und Supers belohnt.

Neues exotisches Item. Spieler können ihr Glück versuchen und sich die Xenophage erarbeiten.

 

Teilen
Tagged

Kommentar verfassen