Der beste PlayStation Spieler der Welt?

Der beste PlayStation Spieler der Welt

Die einen gehen gerne ins Kino, die anderen lesen Bücher und wieder andere zocken am liebsten bei Play Station Spielen um die Wette. Einer der besten Gamer weltweit ist der unter dem Namen „Hakoom” bekannte Hakam Karim aus Bahrain. Der junge Mann sammelt schon seit Jahren im Playstation Network die begehrten Trophäen und ist mit über 69.000 Auszeichnungen, darunter 1675 Platin-Trophäen, derzeitiger Play Station Rekordhalter.

Um wie Hakoom zu einem der besten PlayStation Spieler zu werden, bedarf es aber nicht nur einem konstanten Training, man muss auch schlau sein, wie zum Beispiel Laurent Simons. Mit einem IQ von 145 ist der achtjährige Junge ein Genie und denkt schon jetzt darüber nach, eine Karriere in der Techwelt anzustreben – vielleicht zählt er ja bald zur nächsten Generation der besten PlayStation Gamer der Welt?

Sammeljagd auf Trophäen

Für manchen Spieler entsteht eine wahre Sammeljagd auf die begehrten Play Station Trophäen, denn sie werden im Online-Profil eines Spielers im Playstation Network öffentlich gezeigt und heizen so den Wettbewerb untereinander an. Die „virtuelle Abzeichen” können die Spieler auf der Play Station 3, 4 und Vita gewinnen, wenn spezielle Aufgaben im Spiel erfolgreich gelöst werden. Bronze-Trophäe bekommt man für das Lösen leichter Aufgaben wie das Sammeln bestimmter Gegenstände, Silber-Trophäen hingegen, wenn man bestimmte Gegner gekonnt ausschaltet und Gold-Trophäen, wenn man zum Beispiel das Spiel auf einem höheren Schwierigkeitsgrad beendet. Die Crème de la Crème sind aber Platin-Trophäen, die man automatisch bekommt, wenn man alle anderen Trophäen erfolgreich gesammelt hat. Denn sie zeigen, um was für einen Pro-Gamer es sich handelt.

Auch Topgamer tricksen mal

Gekürt werden die besten Spieler im deutschsprachigen Raum bei Events wie den PlayStation Masters, bei der die besten PlayStation-Spieler in FIFA 18, Rainbow Six Siege und Rocket League gegeneinander antreten, um den Landessieger zu küren. 2017 fanden die PlayStation Masters im Herzen des Ruhrgebiets in Krefeld statt. Für das Team BLUEJAYS holte sich im Finale Sebastian „Whoot” Hallerbach mit einem 3 zu 1 den Sieg in FIFA 18 und Team ENJOY Gaming gewann in Rocket League. 2018 fanden die Play Station Masters Ende September in Berlin statt.

Wer aber denkt, dass die Jagd auf die Topplätze im Play Station Olymp einfach wäre, irrt. Die Konkurrenz ist groß, das Spielen fast jedes neuen Playstation-Spiels und das Sammeln immer neue Trophäen daher unerlässlich für die Pro-Gamer. Einen Trick, wie man immer mit vorne spielt und trotzdem zum Schlafen kommt, hat Hakoom: Die Spiele über Nacht laufen lassen und den Autofeuer-Knopf sowie den Profi-Controller einstellen. Damit holt man Punkte oder kann eine Aktion immer wieder wiederholen, und das ganz einfach im Schlaf.

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere