Death Stranding wird wohl erst ab der Hälfte spannend

.News

In den letzten Tagen bekommen wir immer mehr Infos über Death Stranding. Trotzdem wissen wir immer noch nicht viel über das Spiel. Hideo Kojima geht sogar soweit zu sagen, dass Death Stranding erst nach der Häfte richtig Spaß macht.

Mit seinem neuen Project will Entwickler-Mastermind Hideo Kojima verwirren. Somit möchte er erreichen, dass jeder Spieler das gleiche Vorwissen hat und bei Null anfängt. In einem Interview mit gamereactor.eu ging er sogar soweit zu sagen, dass Death Stranding erst ab der Hälfte richtig Spaß machen wird.

Das soll heißen, dass wir nicht direkt in jede Mechanik und die Story eingeführt werden. Denn Death Stranding will sich Zeit lassen und es gemütlich angehen. Trotzdem werde es Tutorials geben, die sich auch ganz natürlich ins Spiel einfügen.

“Einige Leute sagen, es sei fast wie der Film Alien, wo du erst nach und nach herausfindest, worum es in der ganzen Welt geht, was du tun kannst und was nicht.”

“Vielleicht wird es richtig spaßig, wenn du 50 Prozent des Spiels beendet hast.” so Kojima.

Außerdem sprach er über die Gameplay-Video, die vor kurzem veröffentlicht wurden. Denn laut seiner Aussage soll diese auch nur zur Verwirrung dienen und erst Sinn ergeben, wenn wir selbst das Spiel spielen. Alle sollen also erstmal unwissend bleiben.

“Alle sollten beim Nullpunkt anfangen und nicht wissen, wie sie das Spiel spielen müssen, wenn sie anfangen. Was ich euch gezeigt habe, verwirrt euch, aber es wird alles wirklich Sinn ergeben, wenn ihr das Spiel spielt.” sagte Kojima.

Des Weiteren wird uns Death Stranding die Wahl lassen, wie wir was tun. Beispielsweise, wie wir auf einen Berg steigen, wohin wir gehen und welche Wege wir einschlagen.

 

Dieses Video ansehen auf YouTube.

 

 

Teilen
Tagged

Kommentar verfassen