Death Stranding könnte Fortsetzungen erhalten

.News

Bald erscheint Death Stranding für die PlayStation 4. Jetzt schon plant Chef-Entwickler Hideo Kojima mit Fortsetzungen zum Open-World-Abenteuer um das neue Genre zu festigen.

Hinter Death Stranding steckt für Hideo Kojima mehr als nur ein weiteres Open-World-Action-Abenteuer. Er möchte ein neues Genre erschaffen, dem sogenannten Strand Game. Er bezeichnet es als Untergenre von Action-Spielen. In einem Interview mit gamespot.com verriet er, dass es dafür weitere Spiele braucht um diese neue Ausrichtung zu festigen.

Denn wie jede neue Erfindung, muss diese auch benutzt und weitergeführt werden um sich zu etablieren. Bleibt es ein Einzelstück, wird daraus nie ein richtiges selbstständiges Genre. Kojima sagte dazu:

“Wenn dieses Spiel herauskommt, wird es viele Pros und Contras geben, die den Kern dieses Genres ausmachen. Aber ich glaube es wäre besser, wenn ich es in einer Fortsetzung weiterführe.”

Da Kojima selbst ein vielbeschäftigter Mann ist, könne er selbst das Ende für sein Vorhaben sein.

“Es gibt viele andere Projekte die aufkommen, beispielsweise TV-Serien und sowas. Ich bekomme gerade viele Vorschläge.” führte Kojima weiter aus.

Es heißt also abwarten wie sich Death Stranding ab dem 08. November 2019 schlägt und ob das Strand Game-Genre so viel Eindruck macht, dass weitere Studios dieses auch benutzten möchten.

Freut Ihr euch auf Death Stranding?

 

 

Teilen
Tagged

Kommentar verfassen