Death Stranding – Bietet mehrere Schwierigkeitsgrade

.News

Death Stranding möchte einiges anders machen als es bislang üblich ist. Allerdings setzen die Entwickler auf ein vertrautes Feature. Es soll mehrere Schwierigkeitsgrade geben.

Die Entwickler von Death Stranding setzen auf ein bekanntes Feature. Es gibt verschiedene Schwierigkeitsgrade und einer ist extrem einfach.

Aktuellen Berichten zufolge hat Hideo Kojima via Twitter verraten, dass das kommende Death Stranding über verschiedene Schwierigkeitsgrade verfügt (zur Quelle). Es ist von den Klassikern Einfach, Normal und Schwer die Rede. Des Weiteren sollen die Entwickler einen besonders einfachen Schwierigkeitsgrad anstreben, der sich vorrangig an Videospiel-Neulinge richtet.

In einem anderen, erst kürzlich veröffentlichten Interview sprach Kojima zudem über die Open World. Trotz der Interaktionsmöglichkeiten mit der Umgebung legen die Verantwortlichen einen großen Wert auf die Geschichte von Death Stranding. Diese soll sich nicht im Sand verlaufen, sondern immer das zentrale Element darstellen. Kojima erklärt darüber hinaus, dass eine Open World einen ganz besonderen Reiz hat. Er möchte ungern zu einem linearen Ablauf wie zuvor in Metal Gear Solid zurückkehren.

Ob Death Stranding von dieser Einstellung profitiert, bleibt natürlich abzuwarten. Zwar hat die gamescom in Köln neue Einblicke geliefert, mehrere Fragezeichen gibt es aber weiterhin. Wie gut der Titel letztendlich wird, erfahren wir erst nach der Veröffentlichung. Diese ist für den 8. November angesetzt. Dann erscheint Kojimas neuestes Projekt exklusiv für die PlayStation 4. Für weitere Details können wir euch unsere Themenseite empfehlen (direkt weiterleiten).

Dieses Video ansehen auf YouTube.
Teilen

Kommentar verfassen