Dark Souls

Dark Souls Remastered Netzwerktest angespielt

Am 11. Und 12. Mai 2018 konnten Dark Souls Fans in das Remastered, des hochgelobten ersten Teils der Serie reinschnuppern. Denn an diesen zwei Tagen war es möglich von 18 Uhr bis 23:59 Uhr an einem Netzwerktest teilzunehmen, um die Serverstabilität zu prüfen.

Wir haben uns natürlich auch nach Lordran begeben um uns ein Bild vom „Neuen“ Dark Souls zu machen. Einloggen konnten wir uns an beiden Tagen ohne große Probleme, und an Spielern hat es auch nicht gemangelt. Das Rufen anderer Spieler hat im Großen und Ganzen auch gut funktioniert, auch wenn einige Male die Verbindung abgebrochen ist. Aber bei so einem Test erwartet man auch kein reibungsloses System. Allgemein machte die Netzwerkstabilität aber schon eine sehr gute Figur und bis zum Release am 25. Mai 2018 bleibt ja noch ein wenig Zeit um die Probleme zu fixen.

Dark Souls bleibt Dark Souls

Das Spiel ist natürlich immer noch Dark Souls, an der Mechanik von ersten Teil hat man nichts geändert und auch der Schwierigkeitsgrad ist geblieben wie wir es vom Ur-Dark Souls kennen. Was jedoch zuerst auffällt, ist die aufgehübschte Grafik und vor allem die detaillierteren Charaktermodele. Die höhere Auflösung auf der PS4 hat nochmal alles aus dem 7 Jahre alten Spiel herausgeholt und Dark Souls sah noch nie so schön aus. An ein Dark Souls 3 oder Bloodborne kommt es jedoch grafiktechnisch nie ran, was wir aber auch nie erwartet haben.

Den Abschnitt, den wir spielen durften, war der Bezirk der Untoten und am Ende erwarten uns die Glockenturm Gargoyle´s. Wir haben uns also im Koop durch das kleine Gebiet gekämpft und sind auch einigen Dark Souls Neulingen begegnet. Nachdem man seinen Koop-Partner gefunden hat, dauerte es nicht lange bis der erste Invader in die Sitzung eingestiegen ist und man zum PVP gezwungen wurde. Mit dem Dark Souls Remastered hat From Software ein gutes Händchen bewiesen.

Wir freuen uns auf viele Tode am 25. Mai 2018. Denn dann erscheint Dark Souls Remastered für PlayStation 4, Xbox One und PC. Die Nintendo Switch Version wird erst „im Sommer“ erscheinen und davor soll es auch dort einen Netzwerktest geben.

Dieses Video ansehen auf YouTube.
Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere