Code Vein: Frisches Gameplay mit mehr als 25 Minuten

Bandai Namco Entertainment hat ausgewählten Besuchern die Möglichkeit gegeben, bei einem Anspielevent “Code Vein” genauer unter die Lupe zu nehmen. So auch die Redakteure der Gamesaktuell. Dementsprechend ist neues Gameplay – Material entstanden, welches wir euch nicht vorenthalten wollen.

Bandai Namco Entertainment und die Entwickler von Shift haben ausgewählte Besucher zu einem Anspielevent zu einer Demo eingeladen. Dabei ist auch neues Gameplay – Material entstanden, welches einen besseren Eindruck euch vermittelt, was ihr von “Code Vein” erwarten dürft. Mehr als 25 Minuten Gameplay werden hierbei geboten, auch ein Bossfight ist in das präsentierte Material integriert. Das Action – Adventure soll im ersten Quartal 2018 erscheinen für PC, PS4 und Xbox One.

Die Handlung spielt in einer nicht allzu fernen Zukunft. Die Welt, so wie wir sie kennen, ist durch eine mysteriöse Katastrophe untergegangen. Die riesigen zerstörten Wolkenkratzer erinnern eher an Grabsteine für eine einmal existierende Menschheit, die mittlerweile untergegangen ist. In dieser zerstörten Welt existiert eine Art Geheimbund, welcher sich Vein nennt. „In dieser einsamen Festung kämpfen die wenigen übrigen ums Überleben. Dabei helfen ihnen übermenschliche Kräfte, die sie gegen den Verlust ihrer Erinnerungen und den Durst nach Blut eingetauscht haben.“

“Code Vein” lässt gerne die Frage aufwerfen, inwieweit ein Vergleich mit der berühmten “Dark Souls” – Reihe möglich ist. Allerdings gibt es durchaus Unterschiede zwischen den beiden literarischen Werken. Anscheinend sind wir etwa in “Code Vein” zu zweit unterwegs, wobei unser Begleiter von der KI übernommen wird. Sind wir in Gefahr, werden wir von unserem Begleiter geheilt. Des Weiteren unterstützt er uns mit Fernkampfangriffen. Jedoch könnt ihr auch zusammen zu zweit auf die Jagd gehen, indem ein zweiter den Part der Begleiterin Mia übernimmt.

Das Kampfsystem kommt uns ebenfalls bekannt vor. Es gibt schwere und leichte Angriffe, Wegrollen sowie Blocken. Speziell für “Code Vein” ist allerdings die sogenannte Drain – Attacke. Als Vampir ergötzen wir uns dabei dem Blut des Gegners. Dieser schwere Nahkampfangriff muss allerdings zunächst aufgeladen werden. Bezüglich der Waffen erwarten euch unter anderem Gewehr, Hammer, Hellebarde sowie Zweihänderschwert.

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere