Capcom´s Stellungnahme – “DLC sind dasselbe wie gesperrte Disk-Inhalte”

Wie Cinemablend berichtet, hat Capcom bezüglich einer Beschwerde von Käufern Stellung bezogen, die sich über das Freischalten von Inhalten via kostenpflichtigen DLCs beschweren, die sich bereits auf der Spieldisk befinden – so z.B. bei Street Fighter X Tekken.

Ihr Argument: Da man bereits für das Spiel und den Inhalt der Disk bezahlt habe, sieht man nicht ein, für vorhandene Inhalte erneut zur Kasse gebeten zu werden.

Capcom selbst stellt jetzt klar, dass man keinen Unterschied zwischen DLC und gesperrten Disk-Inhalten sehe – dieser besteht lediglich darin, wie diese Inhalte zum Nutzer kommen. Von daher wird man vermutlich auch in Zukunft vorhandene Inhalte auf der Disk sperren, die erst mit dem Kauf von DLC freigeschaltet werden.

Hier das schriftliche Statement des Publishers im Original:

“At Capcom, we value our customers and make every effort to resolve customer complaints. We are sorry to hear that [censored] was so disappointed with the Street Fighter x Tekken game (”SFxT”), and would like to respond to his complaints. 

SFxT has an enormous amount of content, fully developed and available for play and enjoyment immediately on-disc. Given the 38 characters available for full play, as well as multiple play modes, SFxT provides great value for all players from day one. While Capcom is sorry that some of its fans are not happy about the chosen method of delivery for the DLC, we believe that this method will provide more flexible and efficient gameplay throughout the game’s lifecycle. There is effectively no distinction between the DLC being ”locked” behind the disc and available for unlocking at a later date, or being available through a full download at a later date, other than delivery mechanism.”

Teilen

2 thoughts on “Capcom´s Stellungnahme – “DLC sind dasselbe wie gesperrte Disk-Inhalte””

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere