Call of Duty WWII – Nun teilweise spielbar

Erst gestern hatten wir darüber berichtet, dass “Call of Duty WWII” vorerst nicht spielbar ist, auch wenn man bereits über ein physisches Exemplar verfügt. Ein brandneues Update ändert daran allerdings etwas.

Call of Duty

Nachdem das Gerücht aufgekommen war, dass man zunächst den Day One Patch herunterladen muss, um “Call of Duty WWII” überhaupt spielen zu können, konnten uns dies einige Leser inzwischen bestätigen. Wer also schon vor dem offiziellen Release sein persönliches Exemplar in den Händen hält, muss sich trotzdem noch gedulden. Daran hat sich nun etwas geändert. Ein etwa 9 GB großes Update schaltet nach erfolgreicher Installation nämlich die Kampagne frei. Außerdem steht der Zombie-Modus zur Verfügung.

Kleiner Tipp aus der Redaktion: PlayStationInfo gibt es auch als kostenlose App für Android!

“Call of Duty WWII” erscheint am 3. November für PC, PlayStation 4 und Xbox One. Neben einem Multiplayer und einem Koop-Modus, der erneut Zombies in den Mittelpunkt rückt, ist ebenfalls eine Kampagne vorhanden. Innerhalb der Story soll der Spieler ein Squad begleiten, das sich in Richtung Deutschland vorkämpft. Daher agiert man nicht nur Frankreich sowie Belgien und am Rhein. Der Fokus liegt dabei auf den Zeitraum zwischen den Jahren 1944 und 1945. Aber auch die Jahre davor sollen eine Rolle spielen. Und so wird sich der Spieler auch beim berühmten D-Day wiederfinden und am Omaha Beach um sein Leben kämpfen.

 

 

Teilen

13 thoughts on “Call of Duty WWII – Nun teilweise spielbar”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere