Call of Duty WWII – Event bringt neue Waffen, Spielmodi und mehr

Die Veröffentlichung des ersten DLCs für Call of Duty WWII steht unmittelbar bevor und um nochmals ordentlich die Werbetrommel zu rühren, haben die Verantwortlichen ein Community Event angekündigt. Dieses startet in Kürze.

Call of Duty WWII

Das Event startet am 23. Januar und soll bis zum 27. Februar andauern. Innerhalb dieses Zeitraumes können die Spieler der Widerstandsdivision beitreten, neue Waffen, Uniformen sowie Ausrüstungsgegenstände sammeln und völlig neue Spielmodi spielen. Zudem versprechen die Entwickler jede Woche kostenlose Widerstands-Vorratslieferung bereitzustellen und wechselnde Doppel-EP-Listen runden das Event ab. Zur Veranschaulichung wurde übrigens ein passender Trailer veröffentlicht, den ihr unterhalb der Meldung finden könnt.

Im neuen Spielmodus namens Requisitenjagd muss sich ein Team als Alltagsgegenstände tarnen, während das andere Team versucht, die gegnerischen Spieler zu finden und natürlich zu eliminieren. Darüber hinaus kann man sich auf Sprengkommando freuen, das nach den allgemein bekannten Regeln abläuft.

Call of Duty WWII ist seit dem 3. November für PC, PlayStation 4 und Xbox One erhältlich. Neben einem Multiplayer und einem Koop-Modus, der erneut Zombies in den Mittelpunkt rückt, ist ebenfalls eine Kampagne vorhanden. Innerhalb der Story begleitet der Spieler ein Squad, das sich in Richtung Deutschland vorkämpft. Daher agiert man nicht nur in Frankreich, sondern auch in Belgien und am Rhein. Der Fokus liegt dabei auf dem Zeitraum zwischen den Jahren 1944 und 1945. Aber auch die Jahre davor spielen eine Rolle. Und so wird sich der Spieler auch beim berühmten D-Day wiederfinden und am Omaha Beach um sein Leben kämpfen.

Dieses Video ansehen auf YouTube.

 

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere