Call of Duty Black Ops 4 – Fortnite sorgt für Spekulationen

In wenigen Tagen wird Call of Duty Black Ops 4 offiziell enthüllt und dann wissen wir ansatzweise, was uns in diesem Jahr erwartet. Während die Fans gespannt auf das Event warten, sorgt der beliebte Battle Royale Modus von Fortnite für Spekulationen.

Call of Duty Black Ops 4 - Fortnite sorgt für Spekulationen

 

Vor wenigen Tagen haben die Mannen von Epic Games einen neuen Skin veröffentlicht, was an sich nichts Besonderes ist. Immerhin erhält der Titel regelmäßig neue kosmetische Gegenstände. Und auch die Veröffentlichung eines passenden Bildes via Twitter ist nicht außergewöhnlich. Einige Spieler haben jedoch genauer hingeschaut und etwas Interessantes entdeckt. Der besagte Skin verfügt nämlich über einen DogTag, der an einer Kette hängt und die der Charakter um den Hals trägt. Auf diesem DogTag ist Logo zu sehen, das sehr an das von Call of Duty Black Ops 4 erinnert.

Vielleicht handelt es sich hierbei lediglich um einen Zufall, im Internet wird aber dennoch eifrig darüber diskutiert. Manche wollen darin einen klaren Hinweisen sehen, dass der kommende Shooter über einen Battle Royale Modus verfügen wird. Andere sind der Ansicht, die Mannen von Epic Games teilen nur einen Seitenhieb aus. Was es mit diesem Logo auf sich hat, ist leider unbekannt. Eventuell wissen wir in einigen Tagen aber mehr. Am 17. Mai enthüllen Activision und Treyarch nämlich Call of Duty Black Ops 4, das am 12. Oktober 2018 in den Handel gelangen wird.

Teilen

7 thoughts on “Call of Duty Black Ops 4 – Fortnite sorgt für Spekulationen”

  1. Jap furznite wird definitiv überbewertet … vllt will der furznite Macher auch einfach nur noch mehr die Werbetrommel rühren (scheint ja auch gut zu klappen) ich kann mir nein besten Willen nicht vorstellen das da nen Crossover entstehen soll 😂 das wird einfach nur ein Versuch sein cod Spieler zu bewegen sich furznite anzugucken mehr nicht

  2. Verstehe was du meinst, man muss es aber trotzdem nicht gleich beleidigen und haten nur weil man es nicht mag, einfach ignorieren wäre eine gute Alternative ^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere