Call of Duty: Black Ops 4 erzielt am Startwochenende einen Umsatz von einer halben Milliarde US-Dollar

Call of Duty: Black Ops 4 erzielt am Startwochenende einen Umsatz von über einer halben Milliarde US-Dollar

Activisions Call of Duty®: Black Ops 4 hat an den ersten drei Tagen der Veröffentlichung weltweit mehr als 500 Millionen US-Dollar an Umsätzen erzielt, und die Anzahl der Spieler ist im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. Black Ops 4 stellte in den drei Veröffentlichungstagen neue Rekorde für die Call of Duty®-Franchise für die meisten Spieler insgesamt, die höchste durchschnittliche Spielzeit pro Spieler sowie die Gesamtspielzeit auf Current-Gen-Konsolen auf.

Die über alle drei Spielmodi ermittelte Gesamtzahl der Black Ops 4-Spieler an den ersten drei Tagen übertrifft sowohl die im selben Zeitraum aufgestellten Zahlen von Call of Duty: WWII aus dem letzten Jahr als auch die von Call of Duty: Black Ops 3 (Einzelspieler, Multiplayer und Zombies).
Als erster auf Blizzard Battle.net® veröffentlichter Call of Duty-Titel verkaufte sich die PC-Version von Black Ops 4 deutlich besser als im letzten Jahr. Die Anzahl der Spieler an den ersten drei Tagen hat sich mehr als verdoppelt.

Anhand der gesehenen Minuten stellte der Titel zudem einen neuen Rekord für die meisten Twitch-Zuschauer am Startwochenende in der Geschichte der Franchise auf.

Black Ops 4 hat einen Blockbuster-Start hingelegt. Die Spielerzahlen sowie die investierte Spielzeit nahmen im Vergleich zum Vorjahr zu. Die Zuschauerzahlen auf Twitch haben einen neuen Standard gesetzt. Das alles zeigt, wieviel Spaß es macht, Blackout zu spielen und dabei zuzusehen. Die Verkaufsergebnisse am Startwochenende katapultieren Call of Duty erneut an die höchste Liga der Entertainment-Branche“, so Rob Kostich, EVP und GM, Call of Duty. „Unsere digitalen Verkäufe brechen auf allen Plattformen Rekorde und die Gesamtperformance ist wirklich stark. Wir freuen uns sehr über den Erfolg von Black Ops 4. Und es kommt noch viel mehr. Wir haben gerade erst angefangen.“
Nach der Veröffentlichung am vergangenen Freitag hat Black Ops 4 im PlayStation Store bereits einen neuen Rekord für weltweite Verkäufe der digitalen Vollversion auf PlayStation 4 am ersten Tag* aufgestellt und ist auch das am ersten Tag weltweit meistverkaufte digitale Activision-Spiel für Xbox One**. Die Zahl der digitalen Verkäufe sowie die Zahl der aktiven Spieler der PC-Fassung sind im Vergleich zum Vorjahr ebenfalls deutlich gestiegen.
Die Zahlen basieren auf den Einzelhandelsverkäufen und digitalen Verkäufen von Call of Duty: Black Ops 4, einschließlich der Verkäufe des Black Ops 4 – Black Ops Pass für die jeweils ersten drei Tagen nach Veröffentlichung gemäß öffentlich verfügbarer Daten, Einzelhandels-Verkaufsinformationen und internen Schätzungen von Activision. Die Gesamtzahl der Spieler, die durchschnittliche Spielzeit pro Spieler, die Gesamtspielzeit sowie die Twitch-Zuschauerzahlen basieren auf von Activision erhobenen Daten.
Call of Duty: Black Ops 4 wird von Activision veröffentlicht und wurde von Treyarch entwickelt, mit zusätzlicher Unterstützung von Raven Software und für die PC-Version in Zusammenarbeit mit Beenox. Weitere Informationen und die aktuellsten Neuigkeiten gibt es auf www.callofduty.com, www.youtube.com/callofduty sowie über @CallofDuty und @Treyarch auf Twitter, Instagram und Facebook. Call of Duty: Black Ops 4 ist erhältlich für das PlayStation®4-System, Xbox One und PC über battle.net. Das Spiel hat von der USK eine Altersfreigabe ab 18 Jahren erhalten.
Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere