Borderlands 3 – Endgame soll langfristige Beschäftigung garantieren

Insbesondere Loot-Shooter kämpfen häufig mit Problemen beim Endgame. Das Borderlands 3 Endgame soll laut den Entwickler allerdings genügend Beschäftigung bieten. Im Moment spart man aber mit Details.

Borderlands 3 - Endgame soll langfristige Beschäftigung garantieren

Während die Fans derzeit auf den 1. Mai und der dann kommenden Gameplay-Premiere warten, hat Randy Pitchford von Gearbox Software erste Details zum Borderlands 3 Endgame verraten. Laut seinen Aussagen können sich die Spieler darauf einstellen, nach dem Abschluss der Story verschiedene Raid- und Headhunter-Bosse zu erledigen. Darüber hinaus sollen weitere Inhalte mittels DLCs folgen. Bedauerlicherweise halten sich die Entwickler mit umfangreichen Details über das Borderlands 3 Endgame bedeckt. Es ist aber denkbar, dass es einen New Game+ Modus geben könnte. Wer die Story abschließt, kann von vorn starten, behält aber seinen Level und die gesammelte Ausrüstung. Die Gegner wären entsprechend angepasst.

Kleine Umfrage: Wir wollen PlayStationInfo verbessern und brauchen daher deine Hilfe!

Unabhängig davon hat man bereits bestätigt, dass der kommende Titel deutlich umfangreicher als seine Vorgänger ausfällt. Nähere Informationen fehlen aber auch hier. Möglicherweise erfahren wir am 1. Mai mehr. Wir behalten die Thematik im Auge und melden uns, sobald neue Erkenntnisse vorliegen. Borderlands 3 erscheint übrigens am 13. September unter anderem für die PlayStation 4. Einen ersten Trailer findet ihr in den folgenden Zeilen.  Und weitere Details zum Loot-Shooter gibt es hier.

Dieses Video ansehen auf YouTube.

 

Teilen

Kommentar verfassen