Battlefield 5 – Massenhaft Kritik nach der Enthüllung

Die offizielle Enthüllung ist erst wenige Tage her und im Internet häuft sich die Kritik. Nun haben sich die Entwickler von DICE zu Wort gemeldet und versuchen die Wogen zu glätten. Bislang mit mäßigen Erfolg.

Battlefield 5 - Massenhaft Kritik nach der Enthüllung

Viele waren gespannt, was uns Electronic Arts und DICE in diesem Jahr mit dem neuesten Battlefield Ableger bieten wird. Die groß inszenierte Enthüllung erzielte aber sicherlich den gewünschten Effekt. Der offizielle Trailer zu Battlefield 5 verzeichnet beinah sieben Millionen Aufrufen, die negativen Bewertungen stehen gleichzeitig kurz davor die positiven zu überholen. Auch in den Kommentaren zeichnet sich eher ein enttäuschendes Bild ab. Insbesondere der Hashtag “#NotMyBattlefield” ist in den sozialen Netzwerken äußerst präsent.

Viele Spieler haben sich eher einen realistischeren Ansatz gewünscht. Stattdessen bekamen sie einen actionreichen Trailer spendiert, der auch ein neues Call of Duty präsentieren könnte. Zudem sei es zu bunt. Für Ärger sorgt darüber hinaus die starke Präsenz von Frauen.

Auf diese Kritik ist nun Oskar Gabrielson, General Manager von DICE, genauer eingegangen. Er stellte klar, dass es weiterhin weibliche Charaktere geben wird und dass die negative Stimmung seitens der Spieler daran nichts ändern wird. Gleichzeitig betont er, dass der Spielspaß im kommenden Battlefield 5 im Mittelpunkt steht.

“Wir wollen, dass Battlefield 5 all jene repräsentiert, die Teil des größten Dramas der Menschheitsgeschichte waren, und den Spielern die Möglichkeit geben, die Charaktere, mit denen sie spielen, auszuwählen und anzupassen. Unser Engagement als Studio ist es, alles zu tun, was wir können, um Spiele zu entwickeln, die inklusiv und vielfältig sind. Wir sind immer bestrebt, Grenzen zu überschreiten und unerwartete Erlebnisse zu liefern. Aber vor allem müssen unsere Spiele Spaß machen!”

Wirklich beeindruckt zeigen sich die Spieler allerdings nicht. Weiterhin wird kritisiert, dass die Entwickler auf eine übertriebene Weise versuchen, Männer und Frauen gleichzustellen. Auch der Umstand, dass die Frau behindert ist, sei zu viel des Guten. Auf einem Imageboard hat sich der Tag “Genderfield V” bereits fest etabliert und man diskutiert umfangreich darüber, welche Alternative die beste sei. Wie gut Battlefield 5 letztendlich ist, erfahren wir am 19. Oktober. Dann erscheint der Shooter für PC, PlayStation 4 und Xbox One.

Dieses Video ansehen auf YouTube.

 

Teilen

5 thoughts on “Battlefield 5 – Massenhaft Kritik nach der Enthüllung”

  1. Meine Fresse sowohl für BF Serie als auch und im Grunde noch viieel viieel mehr für CoD sollte vll mal #backtotheroots im Vordergrund stehen Bo 4 letzte Dreck nix neues aus dm mach BR und dann so tun als ob dat Rad neu erfunden haben und BF viel ramtam für kacke die au etwas umfangreicheres dlc sein könnte wenn der Spaß doh so im Vordergrund stehen soll…..warum haut man dann sowat raus und macht au noch auf King Koks obwohl eindeutig die Erwartungen der”geldgeber”(Spieler,Verbraucher)nich erfüllt wurden

    1. Selten so einen überflüssigen und auch noch schwer zu lesenden Kommentar (versucht) gelesen.

      Ich für meinen Teil finde die Ankündigungen für BF V eher vielversprechend. Es sieht wieder viel mehr danach aus, dass Teamplay belohnt. Ich hoffe auch sehr inständig, dass die Lernkurve wieder steiler wird und nicht jeder Depp als Sniper am Maprand rumdümpelt, wie in diesem sch…ß langweiligem BF1. So einen Casual Mist möchte ich kein weiteres Mal erleben.
      Wenn BF V wieder back to the Roots gehen sollte, klasse…wenn nicht bin ich endgültig raus!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

siebzehn − 5 =

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere