Battlefield 1 – Waffenstillstand zu Ehren des Ende des 1.Weltkriegs

Der 11. November vor 100 Jahren ist ein denkwürdiger Tag in der Geschichte nicht nur des ehemaligen Deutschen Reiches, sondern auch für Frankreich und Großbritannien. Denn an jenem Tag stellten die drei Mächte die Kampfhandlungen des Ersten Weltkriegs ein. Die Spieler ehren diesen Tag mit einem Waffenstillstand.

Am 11. November 1918 beendete das Deutsche Reich die Kampfhandlungen gegen Frankreich und Großbritannien. Zusammen unterzeichneten die drei Weltmächte den berühmten Waffenstillstand von Compiegne. Um den hundertsten Jahrestag dieser Handlung zu ehren, ließen die Spieler von “Battlefield 1” die Waffen schweigen. Ein Reddit – Nutzer postete dazu ein Video mit dem Titel »Das ist der hunderste Jahrestag des Endes des Ersten Weltkrieges. Zur 11. Stunde hörten wir mit dem Kämpfen auf.« Jan David Hassel, Technical Director von Dice, hat diesen Beitrag etwas später getwittert.

Nur zwei Spieler brechen in dem Video den Waffenstillstand. Ein Flugzeugpilot, der dafür im Chat wenig Gegenliebe erhielt, sowie ein weiterer Teilnehmer, der den filmenden Spieler von hinten erstoch. Letzterer entschuldigte sich aber wenig später auf Reddit. Im Dezember 2016 veranstaltete der Entwickler von Verdun ein entsprechendes Event in seinem Shooter. Der berühmte Weihnachtsfrieden von 1914 veranlasste hierbei dieses Event. Zwischen den Matches konnten die Spieler Fußball gegeneinander spielen, Schneeballschlachten veranstalten oder Weihnachtslieder singen.

Durch dieses Event sammelte das Team Spenden für die Organisation War Child UK. Diese helfen Kindern, die in Kriegsgebieten um ihr Leben fürchten müssen oder flüchten mussten.

Teilen

1 thought on “Battlefield 1 – Waffenstillstand zu Ehren des Ende des 1.Weltkriegs”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere