Battlefield 1 – Der Changelog zum großen Osterupdate

Der Shooter Battlefield 1 aus dem Haue DICE bekommt passend zu den Feiertagen ein neues Update spendiert. Was dieses für uns bereithält, könnt ihr dem folgenden Changelog entnehmen.

Battlefield 1 - Der Changelog zum großen Osterupdate

Changelog Battlefield 1 Osterupdate

STABILITÄT UND SPIELERLEBNIS

  • Die Stabilität auf allen Plattformen wurde verbessert.
  • Die Spielersuche für Battlefield 1 Apocalypse-Karten wurde verbessert.
  • Teamausgleich zur Mitte der Runde aktiviert, mit folgenden Kriterien:
    • Es befinden sich 10 oder mehr Spieler auf dem Server.
    • Es muss zur Mitte der Runde eine Änderung der Spieleranzahl im Spiel geben.
    • Differiert die Teamgröße um mindestens 3 Spieler, wird ein Ungleichgewicht vermerkt und innerhalb von 30 Sekunden ein Teamausgleich vorgenommen.
    • Spieler werden nach den Punkten bewertet, die sie beigetragen haben, und nach der Zeit, die sie im Team waren – höhere Werte in beiden Kriterien reduzieren die Chance auf eine Verschiebung bis maximal auf null.
    • Wird ein Spieler durch den Teamausgleich zur Mitte der Runde verschoben, wird er kein zweites Mal verschoben.
    • Spieler in Partys werden nicht verschoben.
    • Spieler in Trupps werden mit geringerer Wahrscheinlichkeit verschoben.
    • Der Teamausgleich zur Mitte der Runde wartet, bis ein Spieler sein Leben verloren hat, bevor er Teams wechselt; befindet sich ein Spieler bereits im Einsatzbildschirm, wenn der Ausgleich stattfindet, muss er in den Einsatz und sein Leben verlieren, bevor er verschoben wird.

WAFFEN, FAHRZEUGE UND GADGETS

  • Ein Problem auf Caporetto wurde behoben, durch das der schwere Bomber zu tief auf der österreichisch-ungarischen Seite spawnte und dadurch sofort vom Boden aus Schaden erlitt.
  • Ein Problem wurde behoben, durch das Spieler hin und wieder Stolperdrähte auslösten, obwohl sie gar nicht auf das Gerät getreten waren.
  • Ein Problem wurde behoben, durch das das Howell Automatic (Scharfschütze) eine andere Munitionskapazität hatte als die Werksversion.
  • Ein Problem wurde behoben, durch das das Schlachtschiff-Horn hin und wieder nicht aufhörte, zu ertönen.

MAPS UND MODI

  • Die Sichtbarkeit, wenn man aus einem Innenbereich nach draußen blickt, wurde verbessert. Folgende Karten wurden bearbeitet:
    • Amiens
    • Krieg Im Ballsaal
    • Wüste Sinai
    • Verdun-Höhen
    • Soissons
    • Lupkow-Pass
    • Galizien
    • Zarizyn
    • Helgoländer Bucht
  • Das Balancing von „Wolga“ bei Operation „Rote Flut“ wurde verbessert.
  • Ein Problem wurde behoben, durch das Spieler auf „Amiens“ nicht vorgesehene Dächer erreichen konnten.
  • Ein Problem wurde behoben, durch das Spieler nach der Zerstörung von Brücken auf „Amiens“ auf unsichtbare Kollisionen stießen.
  • Ein Problem wurde behoben, durch das Spieler beim Verlassen des Forts auf „Monte Grappa“ auf unsichtbare Kollisionen stießen.
  • Ein Problem wurde behoben, durch das Spieler in der Nähe der Eroberungsflagge D auf „Festung von Faw“ auf unsichtbare Kollisionen stießen.
  • Die Naturtreue einiger Bäume auf „Somme“ wurde verbessert.

 

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere