Aukey GM-F1 – Jetzt wird’s bunt (Review)

.News Gadgets | Zubehör | Hardware Reviews

Mit Aukey rückt ein Elektronik-Hersteller immer mehr in den Mittelpunkt und kann zunehmend mit positiven Bewertungen punkten. Das machte uns neugierig und so haben auch wir einen Blick auf ein Produkt geworfen. In den folgenden Zeilen verraten wir euch, was die Aukey GM-F1 kann.

Da Aukey immer präsenter auf dem Markt wird, haben wir uns die Aukey GM-F1 etwas genauer angeschaut. Das Ergebnis findet ihr hier!

Der ein oder andere wundert sich jetzt sicherlich. Ja, eine PlayStation-fokussierte Seite hat eine Gaming-Maus für den PC getestet. Verratet es bitte nicht, aber gelegentlich spielen wir auch am PC, sodass ein entsprechender Test problemlos möglich ist. Aukey ist übrigens ein asiatischer Anbieter, der vor allem Amazon nutzt, um seine Produkte auch außerhalb des Kontinents anzubieten. Derzeit vertreibt man ebenfalls in Europa sowie Nordamerika und wie vor allem die Bewertungen beim besagten Onlinehändler zeigen mit großer Zufriedenheit der Kunden. Kommen wir aber zu den harten Fakten. Kann die Aukey GM-F1 überzeugen?

In einer eher schlichten und unscheinbaren Verpackung kommt eine doch ansehnliche Gaming-Maus daher. Das Design ist zwar ebenfalls schlicht, stellt aber zweifellos keinen Schandfleck neben dem PC dar. Zudem fällt sofort auf, dass wir es mit einem kabelgebunden Produkt zu tun haben, was einige potenzielle Käufer sofort abschreckt. Schließlich gibt es bereits zahlreiche Alternativen, die auf eine drahtlose Verbindung setzt. Uns persönlich stört das Kabel aber keineswegs. Im Gegensatz zur Konsole ist die Hardware beim PC in unmittelbarer Nähe zueinander aufgebaut. Daher ist Wireless zumindest für unseren Geschmack kein Muss. Das Kabel macht übrigens einen sehr robusten Eindruck und vermittelt das Gefühl, über einen längeren Zeitraum seinen Zweck zu erfüllen. Garantieren können wir das an dieser Stelle nicht.

Da Aukey immer präsenter auf dem Markt wird, haben wir uns die Aukey GM-F1 etwas genauer angeschaut. Das Ergebnis findet ihr hier!

Die Überschrift des Artikels ist nicht bei den Haaren herbeigezogen, sondern hat einen deutlichen Bezug zur Aukey GM-F1. Käufer können sich nämlich über eine RGB-Beleuchtung freuen. Die leuchtenden Bereiche könnt ihr auf dem Bild sehen. Besonders spannend ist die Möglichkeit, sowohl die Farben als auch den Modus anzupassen. Durch das Drücken der linken, vorderen Zusatztaste und dem Mausrad kann man den Modus einstellen. Hiervon gibt es insgesamt fünf verschiedene. Einer davon ist das Deaktivieren der Beleuchtung. Mit einem anderen könnt ihr einen wilden Farbwechsel einstellen. Aber auch ein dauerhaftes Leuchten ist möglich.

Nutzt ihr die zweite Zusatztaste auf der linken Seite in Kombination mit dem Mausrad könnt ihr die Farbe einstellen. Standardmäßig ist die Auswahl überschaubar. Mit einer entsprechenden Software könnt ihr aber auf das gesamte Portfolio von RGB zugreifen. Das sind 16,7 Millionen Farben. Den Unterschied zu erkennen, ist in vielen Fällen nicht einfach, aber Aukey spendiert uns eine große Freiheit, die Aukey GM-F1 nach Belieben anzupassen.

Apropos anpassen, mit der besagten Software lassen sich auch fast alle Tasten der Gaming-Maus neu belegen. Auch Makros oder bestimmte Media-Funktionen sind möglich. Somit lässt sich das Gerät auch außerhalb des Gamings durchaus sinnvoll einsetzen. Die Software findet ihr auf der offiziellen Seite (direkt weiterleiten). Ohne Software ist diese Anpassung aber definitiv nicht möglich. Abseits der Farbeinstellung lässt sich standardmäßig lediglich die dpi erhöhen oder verringern.

Bei der dpi kann man die Aukey GM-F1 auf sechs verschiedene Level einstellen. Es beginnt bei 600 dpi und endet bei 5.000 dpi. Im Detail stehen 600 dpi, 1200 dpi, 1600 dpi, 2400 dpi, 3200 dpi und 5000 dpi zur Auswahl. Bei der Polling Rate sind 125Hz, 250Hz, 500Hz und 1000Hz möglich. Im Rahmen unserer Testphase haben wir die Maus als sehr präzise wahrgenommen und sie konnte ebenfalls mit flüssigen Bewegungen und schnellen Reaktionszeiten punkten. Diese technischen Daten und visuellen Möglichkeiten bringen aber wenig, wenn das Handling nicht passt.

Nach mehreren, teilweise intensiven Gaming-Runden können wir aber selbstsicher sagen, dass die Aukey GM-F1 sehr angenehm in der Hand liegt. Auch die Bedienung der einzelnen Tasten geht schnell und vor allem leicht von der Hand, sodass die Nutzung im Allgemeinen vollkommen zufriedenstellend ausfällt. An den Seiten verfügt die Gaming-Maus über einen leicht geriffelten Bereich, was ein Abrutschen bei intensiver Nutzung verhindern soll. Ob das wirklich notwendig ist, ist zumindest für uns fraglich. Als störend oder unangenehm haben wir diese Oberfläche aber nicht wahrgenommen. Durchaus wichtig ist die Erkenntnis, dass die Maus nicht für Linkshändler geeignet ist. Trotz der Möglichkeit, die Tasten individuell zu belegen, kann das Produkt für derartige Nutzer nicht überzeugen.

Da Aukey immer präsenter auf dem Markt wird, haben wir uns die Aukey GM-F1 etwas genauer angeschaut. Das Ergebnis findet ihr hier!

Spannend ist übrigens der Preis der Aukey GM-F1. Dieser liegt nämlich knapp über 20 Euro. Gelegentlich findet ihr Angebote, die in Richtung 30 Euro gehen, doch auch dieser Preis ist vollkommen in Ordnung. Immerhin gibt es zahlreiche Alternativen auf dem Markt, die deutlich mehr kosten, aber nur geringfügig mehr können. Aus diesem Grund ist die getestete Maus von Aukey vor allem für Spieler einen Blick wert, die nicht Hunderte Euro für ihre Peripherie-Geräte ausgeben wollen.

Der geringe Preis geht aber auch mit einigen Einbußen einher. So ist es beispielsweise nicht möglich, dass Gewicht der Maus individuell anzupassen. Vor allem im höheren Preissegment ist das inzwischen keine Seltenheit mehr. Die 106 Gramm haben wir jedoch als ein angenehmes Gewicht empfunden und habe die Anpassung nicht unbedingt vermisst. Allerdings ist das ein sehr subjektiver Eindruck. Und auch wenn die Verarbeitung definitiv ordentlich ist, können höherpreisige Produkt noch eine spürbare Portion mehr Qualität obendrauf packen.

Fazit

Unter dem Strich ist die Aukey GM-F1 aber ein ansehnliches Produkt, das mit vielen positiven Punkten überzeugen kann. Die Verarbeitung ist solide, das Handling ist sehr angenehm und die Beleuchtung ist ein amüsantes Feature, das stellenweise echt gut aussehen kann. Für den geringen Preis ist das Verhältnis zur Leistung absolut top und da die Maus auch problemlos außerhalb des Gamings genutzt werden kann, ist sie auch für den alltäglichen Gebrauch geeignet.

Unsere Expertise im Bereich Gaming-Mäuse ist zwar nicht so umfangreich, wie bei manch anderen Seite, wir leben aber auch nicht hinter dem Mond und wissen halbwegs, worauf man achten muss. Und genau in diesen Punkte konnte das Produkt von Aukey überzeugen. Aus diesem Grund können wir eine klare Kaufempfehlung aussprechen.

Aukey GM-F1

7.8

Verarbeitung

7.7/10

Ergonomie

7.9/10

Ausstattung

7.2/10

Design

7.5/10

Preis/Leistung

8.5/10

Positiv

  • Schlichtes, aber ansehnliches Design
  • Individuelle Tastenbelegung
  • Anpassbare Beleuchtung
  • Geringer Preis

Negativ

  • Keine Gewichtanpassung
  • Nicht für Linkshändler

Spezifikationen

  • Modellnummer: GM-F1
  • Schnittstelle: USB 2.0
  • Betriebsstrom : Gleichstrom 4,5 V-5,5 V 100 mA
  • Sensor : Optischer Sensor PMW3325
  • Auflösung: 5000 dpi
  • Abfragefrequenz: 125 / 250 / 500 / 1000 Hz
  • Systemanforderungen : Windows XP / Vista / 7 / 8 / 10, Mac OS
  • Kabellänge: 1,8 m / 5,91” / 5,8 m / 5,91”.
  • Abmessungen: 123 x 66 x 39 mm / 4.84″ x 2.59″ x 1.54″
  • Gewicht: 106 g / 3.74 oz

Teilen
Tagged

Kommentar verfassen