Auch Microsoft macht sich für die E3 bereit

Die Verantwortlichen bei Microsoft haben bereits bestätigt, dass sie bei der diesjährigen E3 – Pressekonferenz die Community nicht enttäuschen wollen. Das wird auch ziemlich nötig sein, angesichts des weiteren immensen Vorsprungs der PS4 in Person von Sony.

Auch in diesem Jahr findet wieder in Los Angeles die womöglich bekannteste und wichtigste Videospielversammlung in Form der E3 statt. Im letzten Jahr hat Microsoft dies genutzt, um die Xbox One X zu präsentieren. Sony dagegen konzentrierte sich vollkommen auf die Spiele und gab Kracher wie “God of War” , “Days Gone” und “Detroit Become Human” frei. Das sehr wichtige Videospielevent ist noch etwas fern, doch hinter den Kulissen bereitet man sich bereits kräftig darauf vor. So auch Microsoft natürlich. Der genaue Termin und die Uhrzeit für die Pressekonferenz stehen nun fest. So soll die Microsoft – Pressekonferenz am Sonntag, den 10. Juni, um 13 Uhr Ortszeit beginnen. Dementsprechend müsst ihr für den Livestream hierzulande um 22 Uhr bereit sein. Welche Inhalte denn Microsoft zeigen wird, das steht noch überhaupt nicht fest.

Wenn man dem Unternehmen aber glauben darf, so hat man aus Fehlern der Vergangenheit gelernt. Das Feedback der Fans hat man sich zu Herzen genommen und soll zukünftig beachtet werden. Erwartet uns etwa somit vielleicht eine Reihe von spektakulären Neuankündigungen? Unter anderem geistern “Halo 6”, “Fable 4” und ein neues “Forza Horizon” umher. “Crackdown 3” und “Ori and the Will of the Wisps” sind bereits bekannt und werden womöglich auf der E3 gezeigt werden. Somit stellt sich aber auch die Frage, ob Fans der Xbox eine komplett neue Marke erwarten dürfen. Bekanntlich tut sich Microsoft in diesem Punkt ungemein schwerer als von Sonys Seite. Hier konnte man in der Vergangenheit mit “Horizon Zero Dawn”, “Detroit Become Human” oder “Days Gone” aufwarten.

Weiter hält sich auch das sehr leise Gerücht, Sony könnte eventuell auf die Xbox One X beziehungsweise die Nintendo Switch reagieren in Form einer neuen Konsole. Von der PS4 Pro Slim, aber auch einer komplett neuen PS5 ist die Rede. Doch allzu viele Hoffnungen sollte man sich darauf nicht machen. Die PS4 verkauft sich auch weiterhin sehr gut und ist vermutlich noch nicht am Rande ihrer Belastung ausgesetzt.

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere