Zukunft der Konsolen – Laut EA gebe es vielleicht keine neuen Konsolen

Die Zukunft der Konsolen scheint alles andere als rosig auszusehen, zumindest wenn es nach der Meinung von Peter Moore geht. In einem aktuellen Interview wurde der Chief Competition Officer von Electronic Arts nämlich auf diese Thematik angesprochen.

PS4_Wallpaper

Mit The Daily Orange hat sich Moore ein wenig über die Zukunft der Spieleindustrie unterhalten. Laut seinen Aussagen, ist er sich unsicher, ob es zukünftig noch Konsolen geben wird, wie sie die Spieler kennen. Vielmehr sehe er Streaming als nächsten Schritt. Entsprechend solle man irgendwann einfach den nächstbesten Bildschirm nutzen, um dann gemeinsam mit seinen Freunden zu spielen.

Auch wenn diese mögliche Tendenz durchaus wahrscheinlich ist, bezieht sich Moore mit seinen Aussagen auf eine Zukunft, die erst in einigen Jahren eintreten solle. Demnach werden die Konsolen wohl allzu bald nicht abgeschafft. Interessant ist außerdem, dass sich andere Persönlichkeiten aus der Branche bereits mit ähnlichen Äußerungen zu dieser Thematik geäußert haben. Es bleibt also spannend, wie sich die Spieleindustrie in Hinsicht auf Konsolen entwickeln wird.

 

Teilen
onpost_follow

12 thoughts on “Zukunft der Konsolen – Laut EA gebe es vielleicht keine neuen Konsolen”

  1. Schwachsinn. Wird es immer geben. Wenns keine Konsolen mehr gibt, stirbt die Konsolen Gemeinde aus und es fließt kein Geld mehr. Mag sein dass einige vielleicht zum PC wechseln, ich jedoch nicht und bin da bestimmt net der einige. Denn ich finde es einfach kacke am PC zu zocken. Und so dürfte es auch vielen anderen gehen

  2. Schwachsinn laut ea gibt’s auch jedes Jahr ein besseres fifa und Co. Jedes Jahr zahlt man 60€ für halbfertige oder Minimal veränderte spiele darüber sollten die sich mal lieber Gedanken machen.

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...