Watch Dogs – Ubisoft kündigt neue IP an

Etwas überraschend kündigte Ubisoft zum Ende der E3 Pressekonferenz eine neue IP an und überraschte damit alle Zuschauer der PK. Der neue Titel wird den Namen „Watch Dogs“ tragen und bereits die Gameplaydemo konnte sehr überzeugen.

In „Watch Dogs“ ist es dem Protagonisten scheinbar möglich alles zu Hacken, wodurch man Informationen über Name, Beruf und sogar das Einkommen der jeweiligen Person erfährt. Auch grafisch konnte der bisher unangekündigte Titel überzeugen und überraschte damit. Außerdem am Ende gab es erste Hinweise auf einen Koop ähnlichen Modus, bei dem scheinbar jeder Charakter seine eigene Geschichte erleben kann.

Die Handlung beginnt mit einem „Blackout“ im Jahr 2003, der den Strom in Teilen Nordamerikas ausfallen ließ. Aus dem einfachen Virus, den ein Mitarbeiter in das System einschleuste, ist bis 2011 ein System entstanden, das gesamte Städte und das gesamte Leben steuern kann. Central Operating System (ctOS) nennt es sich und man kann so gut wie alles in der Stadt hacken, zum Beispiel Elektrizität oder Bahnverkehr. Gesteuert wird der Computer von privaten Unternehmen, die ctOS meist zu den eigenen Vorteilen benutzen. Das Videomaterial zum Titel findet ihr hier bei uns:

Hier zunächst der Introduction Trailer zu Watch Dogs:

[yframe url=’http://www.youtube.com/watch?v=n3F3KW-2ABc‘]

Die umfangreiche Livedemo:

[yframe url=’http://www.youtube.com/watch?v=FcMRkyoHKeA‘]

UPDATE: Wie wir jetzt eher per Zufall bemerkt haben, lässt sich der QR-Code aus dem Gameplayvideo scannen und man gelangt auf einen Website, auf der man den Club, in dem der Protagonist sich aufhällt, noch einmal ohne Personen sehen kann. Zwei kurze Videos sind ebenfalls zu sehen. Versucht einfach mit eurem Smartphone diesen Code zu scannen:

Ein cleverer Youtuber hat bereits ein Video erstellt und stellt die Seite vor:

[yframe url=’http://www.youtube.com/watch?v=yAd849SrU9w‘]

Teilen
onpost_follow

5 thoughts on “Watch Dogs – Ubisoft kündigt neue IP an”

  1. Das wird wohl einer der Blockbuster zum Abschluß der Generationen. Hat keiner mit gerechnet, dass von Ubisoft sowas kommt. Sogar AC3 wurde in den Schatten gestellt.

  2. eigentlich dreht sich im Endeffekt nur noch die E3 um Watch Dog, alles andere ist nebensache geworden. Sehr geil das die es sich aufgespaart haben.

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...