Watch Dogs 3 – Ubisoft sorgt für Spekulationen

Nach der gelungenen Fortsetzung von „Watch Dogs“ stellt sich nun die Frage, wie es mit einem dritten Teil aussieht. Womöglich wird ein „Watch Dogs 3“ in London spielen. Zumindest hat Ubisoft einen interessanten Hinweis geliefert.

Aufmerksamen Spielern sollte es nicht entgangen sein, dass man das Ende von „Watch Dogs 2“ ein wenig verändert hat. Seit dem Update 1.11 ist der Abschluss nämlich ein wenig länger und zeigt zusätzlich ein Audio-Gespräch zwischen zwei Männern. In diesem nennt man Koordinaten, die sich dem Londoner Stadtteil Brixton zuordnen lassen. So verwundert es nicht, dass es nun Spekulationen darum gibt, ob „Watch Dogs 3“ in der englischen Metropole spielen wird. Seitens Ubisoft heißt es lediglich, man will auf die Zukunft von DedSec hinweisen. Gut möglich, dass wir diese Zukunft auch selbst erleben können. Vorerst müssen wir aber wohl abwarten.

Der Open-World-Titel „Watch Dogs 2“ ist seit dem 15. November 2016 für PC, PlayStation 4 und Xbox One im Handel erhältlich. Was wir von diesem Abenteuer halten, haben wir für euch in unserer Review zusammengefasst. Klickt einfach hier und ihr werdet direkt weitergeleitet. Des Weiteren ist „Watch Dogs 2“ in mehreren Editionen erhältlich. Einen Überblick zu diesem Thema findet ihr hier

 



8 thoughts on “Watch Dogs 3 – Ubisoft sorgt für Spekulationen”

  1. Also Teil2 überzeugt mich wirklich 1000mal besser als Teil! Das fahren ist zwar immer noch kacke aber ich denke darauf wird nich so wirklich geachtet und die Map sieht sehr Episch aus!!!

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...