Virtual Reality – Arbeitet Nintendo an einem eigenen VR-Headset?

Wirklich offiziell ist es bisher zwar nicht, allerdings wurde ein neues Patent entdeckt, das darauf hinweist, dass Nintendo an einem eigenen VR-Headset arbeitet. Dieses steht in einer Verbindung zur Nintendo Switch.

Dem entdeckten Patent zufolge, scheint man das neue Gerät auch unterwegs einsetzen zu können. Immerhin kann man das VR-Headset auch mit der mobilen Einheit der Nintendo Switch verbinden. Aus diesem Grund lässt es sich mit anderen Modellen wie Samsung Gear VR oder Google Daydream vergleichen. Man muss aber auch beachten, dass ein Patent nicht zwangsläufig bedeutet, dass das entsprechende Produkt eingeführt wird. Immer wieder kommt es vor, dass Patente nicht verwirklicht werden.

Sollte es eine Markteinführung geben, stellt sich natürlich die Frage, ob Nintendo hiermit zu einer deutlichen Konkurrenz von Sony werden könnte. Zwar sind die meisten VR-Headsets exklusiv für bestimmte Geräte bestimmt, dennoch lassen sich alle anhand von Verkaufszahlen miteinander vergleichen. Aktuell scheint Sony diesen Wettstreit anzuführen. Doch wenn das VR-Headset von Nintendo sowohl für die stationäre Konsole als auch für die mobile Einheit nutzbar ist, könnte das zu einer hohen Beliebtheit führen.

Passend zum Thema: Im PS4Info-Interview -Experten sprechen über die Virtual Reality

PlayStation VR ist seit dem 13. Oktober 2016 offiziell im Handel erhältlich und bringt die oft als Zukunft des Gaming bezeichnete Technologie der Virtuell Reality auf die PlayStation 4. Umfangreiche Informationen diesbezüglich gibt es auf unser frisch eingerichteten Themenseite. Klickt einfach hier.

 



Teilen
onpost_follow

1 thought on “Virtual Reality – Arbeitet Nintendo an einem eigenen VR-Headset?”

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...