UNCHARTED – Dreharbeiten des Kinofilms beginnen 2015

Spieleverfilmungen blicke ich immer sehr kritisch entgegen, insbesondere wenn es sich um ein so liebgewonnenes Franchise wie das von  UNCHARTED handelt. Die Pläne für den Film schreiten allerdings zügig vorran und laut dem Regisseur Seth Gordon, sollen die Dreharbeiten schon im nächsten Jahr beginnen.

Uncharted_4_11

Generell ist der Gedanke, die Geschichten die in Videospielen erzählt werden, auch in einem anderen Medium und für ein anderes Publikum zugänglich zu machen, sehr zu begrüßen. Moderne Videospiele sind schon längst groß angelegte Produktionen, die es mit jedem Projekt aus Hollywood aufnehmen können – Stichwort GTA V. Das Medium Videospiel ist präsenter denn je und findet immer mehr Zuspruch, aber es gibt nach wie vor Menschen, die ihnen nichts abgewinnen können. Das wiederum muss nicht heißen, dass sie nicht einen Nathan Drake mögen und seine Abenteuer spannend finden können.

Die Frage ist nur, wie gelingt eine solche Umsetzung? Wenn man aus einem Videospiel einen Film macht ist das in etwa, als versuche man eine Diskette in ein Blu-ray-Laufwerk einzulegen. Das sind gänzlich unterschiedliche Medien, die eben anders funktionieren. In einem Spiel identifiziert man sich automatisch mit dem Helden, da man ihn steuert, ihm sagt was er tun soll und automatisch mit ihm fühlt. Ein Kinofilm übermittelt seine Botschaft zwar auch „nur“ über Bilder (und die Musik), aber man nimmt die insgesamt nicht so aktiv wahr, wie in einem Spiel, in dem Taten unmittelbare Auswirkungen haben. Ein Film mag es also in der Hinsicht schwieriger haben, die Zuschauer zu erreichen.

Seth Gordon war als Produzent und Regisseur für viele amerikanische Fernsehserien tätig. Hier zu Lande ist er weniger bekannt, aber zumindest seine Komödien „Kill the Boss“ und „Voll abgezockt“ waren auch hier recht erfolgreich. Nach eigenen Aussagen kennt Gordon die UNCHARTED Spiele sehr gut und ist sich der Verantwortung bewusst. Er möge die komplexe und offene Erzählstruktur der Geschichte und man werde den Film daran anlehnen ohne exakt die gleiche Geschichte erzählen zu wollen. Er verrät weiterhin, dass das Drehbuch so weit fortgeschritten sei, dass man 2015 mit den Dreharbeiten beginnen könnte, so er denn einen Hauptdarsteller findet.

Einen so charismatischen Kerl wie Nathan Drake zu casten, ist eine schwierige Aufgabe und dafür soll er sich bitte die Zeit nehmen, die es braucht. Ich persönlich warte lieber länger, habe dafür aber einen guten und motivierten Schauspieler, dem das Projekt am Herzen liegt und der Nathan glaubhaft darstellen kann – und das in all seinen Facetten. Dieser Verantwortung ist Gordon sich bewusst und wird hoffentlich ohne Druck eines Produzenten nach einem geeigneten Hauptdarsteller suchen können.

3 thoughts on “UNCHARTED – Dreharbeiten des Kinofilms beginnen 2015”

  1. Also ich finde Spielverfilmungen generell nicht so gelungen. Es ist einfach wie bei Last of Us (da sehe ich auch zurzeit schwarz für die filmische Umsetzung), dass das, was man beim spielen empfunden hat, gar nicht über den Film transportiert werden kann. Es ist einfach was anderes, ob ich mich 5 – 8 Stunden mit einer Welt selbstständig auseinandersetze oder ob mir 90 – 120 Minuten was gezeigt wird, bei dem ich nicht eingreifen kann, sondern mich nur berieseln lassen kann. Da bleib ich lieber bei den Spielen 🙂

  2. Ich sehe das ähnlich wie Du. Aber die Geschichten auch anderen (keinen Gamern) zugänglich zu machen, finde ich schon nicht verkehrt. Die verpassen ja sonst die tollsten Charaktere und Geschichten! 😉

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...