Ubisoft – Publisher feuert Assassins Creed Schöpfer

Der bekannte Publisher trennt sich nun erneut von Vater der Assassins Creed-Reihe.

Patrice

Als damals mehrere Titel an den start gingen, an welche der ehemalige Creative Designer Parice Désliets mitwirkte, konzentrierte er den größten Teil seiner Zeit auf die Titel der Assassins Creed-Reihe. Ein Weiteres Projekt, welches durch die harte Arbeit an dem Action-Adventure Game versankt, war „Prince of Persia“. Durch Désilets schauspielrerisches Talent konnte er seinen neuen Protagonisten Altair Ibn-La’ahad selbst verkörpern.
2010, nach der Vollendung von „Assassins Creed Brotherhood“ gab Ubisoft bekannt, dass Désilets nun nicht mehr in der Spieleindustrie tätig sei. 2011 trat Patrice Désilets wieder in die Brange ein und arbeitete für eine Weile bei THQ. Wie es der Zufall so wollte, übernahm dessen ehemaliger Arbeitgeber Ubisoft Teile der Angestellten welche zuvor noch bei THQ tätig waren. Darunter auch der ehemalige Designer Patrice Désilets. Durch dessen Wiedereinstellung kam für Fans schnell die Hoffnung zurück, das verschwundene „Feeling“ in den Spielen der Assassins Creed-Reihe wieder zu bekommen. Doch kurz nach der wiederholten Entlassung Désilets gab Ubisoft folgendes Statement ab:

Mit der Vereinnahme von THQ Montreal im Januar durfte Ubisoft 170 erfahrene Entwickler, zu ihrer bereits vorhandenen und namhaften Arbeiterschaft, begrüssen, darunter auch Patrice Désilets. Seit der Vereinnahme, hatten die in gutem Willen geführten Gespräche zwischen Ubisoft und Désolets, die zum Zweck hatten die Visionen beider zu vereinheitlichen, bedauerlicherweise keinen Erfolg. Als Folge hatte Patrice Désilets das Studio verlassen. Unsere Priorität gilt den Teams, die harte Arbeit in bereits in der Entwicklung befindlichen Projekte, investiert haben. Sie sind der Quell der vergangenen und der zukünftigen Erfolge von Ubisoft Montreal.

Folglich dessen, gab auch Désilets eine Äußerung von sich.

Im Gegensatz zu den Aussagen von früher des heutigen Tages, wurde ich heute morgen von Ubisoft gefeuert. Ich wurde von der Entlassung persönlich informiert, mir wurde ein Entlassungsbescheid übergeben und ich wurde unfeierlich, von zwei Wachen begleitet, aus dem Gebäude eskortiert, ohne die Möglichkeit mich von meinem Team zu verabschieden, oder meinen persönlichen Besitz einzusammeln.
Dies war nicht meine Entscheidung.
Ubisofts Handlungen sind ohne Grundlage und unverdient. Ich habe vor Ubisoft energisch für meine Rechte, mein Team und mein Spiel zu bekämpfen.

 

Teilen
onpost_follow

2 thoughts on “Ubisoft – Publisher feuert Assassins Creed Schöpfer”

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...