Top 5 – Das sind meine PS4 Favoriten aus dem Jahr 2017

Eigentlich wollten wir alle unsere persönlichen Tops und Flops des Jahres veröffentlichen. Da es aber so ziemlich jede Seite und jeder YouTube-Kanal machen, wurde die Angelegenheit wieder uninteressant für uns. Völlig verzichten wollen wir jetzt aber doch nicht. Und so gibt es wenigstens eine PS4 Top 5.

PS4

Die folgende Auflistung bezieht sich lediglich auf meine (MajorSocke) Favoriten aus 2017. Sie spiegeln somit nicht die Meinung der gesamten Redaktion wider. Alles in allem habe ich mich in diesem Jahr eher den großen AAA-Titeln gewidmet. Die kleineren Projekten blieben etwas außen vor, was ich 2018 unbedingt ändern sollte. Aber wir wissen ja alle, wie es mit den Neujahrsvorsätzen aussieht.

Platz 5 – Assassin’s Creed Origins

Ich war früher ein riesiger Fan der “Assassin’s Creed”-Reihe. Als dann aber jährlich neue Ableger veröffentlicht wurden, verlor ich das Interesse. Bei “Assassin’s Creed Origins” sagte ich mir, man könnte sein Glück mal wieder versuchen. Die Ansprüche waren hoch, die ursprünglichen Wünschen wurde nicht erfüllt, aber dennoch lieferte Ubisoft ein super Ergebnis ab. Klar, es ist kein “The Witcher”. Nichtsdestotrotz bringt gerade der Rollenspiel-Aspekt frischen Wind in die Sache. Zur Review.

Platz 4 – Project CARS 2

Die Rennsimulation hatte es nicht gerade leicht. Sie sei viel zu schwer, heißt es oft aus der Community. Damit mögen die Spieler zwar recht haben, aber “Project CARS 2” ist eine reine Simulation. Und somit sollte es nicht verwundern, dass der Titel anspruchsvoll ist. Schließlich kann man auch im realen Leben nicht von heute auf morgen Rennfahrer sein. Übung macht den Meister – das passt hier hervorragend. Zur Review.

Platz 3 – Horizon Zero Dawn

Selbstverständlich darf das aktuelle Projekt von Guerrilla Games in solch einer Auflistung nicht fehlen. “Horizon Zero Dawn” erzählt nicht nur eine schöne Geschichte, es sieht auch noch verdammt gut aus. Zudem spendiert man uns mit dem postapokalyptischen Szenario etwas Bekanntes, verpackt dies aber in einem äußerst interessanten Grundgerüst, das sehr erfrischend wirkt. Wer den Open World Titel noch nicht gespielt hat, sollte dies unbedingt nachholen. Zur Review.

Platz 2 – Prey

“Prey” ist eigentlich der Geheimtipp 2017. Bethesda bietet den Spielern unfassbar viele Freiheiten in einem mysteriösen Abenteuer und lädt zu einem mehrfachen Durchspielen ein. Immerhin kann man das große Ganze auf unterschiedliche Weise lösen. Leider hat der Titel nicht die Aufmerksamkeit bekommen, die er eigentlich verdient hätte. Schade. Ein weiterer Vorsatz für 2018 ist, dass ich mich erneut mit “Prey” beschäftige. Hoffentlich klappt das. Zur Review.

Platz 1 – Fortnite

Was Epic Games hier abgeliefert hat, überraschte mich total. Im Vorfeld fand ich das Konzept interessant und habe mich ins Geschehen gestürzt, das mich schnell in seinen Bann zog. Je mehr Wochen vergingen, desto umfangreicher und vielseitiger wurde der PvE-Bereich. Und mit der Einführung des Battle Royale Modus kam eine weitere Komponente hinzu, die zum beinah täglichen Zocken einlädt. 2017 habe ich tatsächlich die meiste Zeit in “Fortnite” verbracht und im kommenden Jahr setze ich diese Reise definitiv fort. Zur Review.

 

Teilen
onpost_follow

4 thoughts on “Top 5 – Das sind meine PS4 Favoriten aus dem Jahr 2017”

  1. Gute liste allerdings finde ich horizon für zu hoch gehyped mein game des jahres ist definitiv For Honor lange nicht mehr son geiles PvP game gezockt geheimtipp wäre noch Agents of Mayham und definitiv in die top auswahl des jahres gehört South Park 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading Facebook Comments ...