The Witcher TV-Serie – Keine Orientierung an den Videospielen

Nachdem erst vor wenigen Tagen eine TV-Serie zu „The Witcher“ offiziell angekündigt wurde, gibt es nun weitere Details. So solle sich die Geschichte nicht an den populären Videospielen orientieren. Wir können also gespannt sein.

The Witcher

Regisseur Tomasz Bagiński hat gegenüber eines polnischen Magazins ein paar Informationen zur kommenden „The Witcher“ TV-Serie verraten, die aktuell bei Netflix in der Mache ist. Laut Bagiński müssen sich die Fans darauf einstellen, dass die Videospiele eine eher kleine Rollen spielen werden. Vielmehr orientiere man sich an den Büchern. Somit sind zwar gewisse Gemeinsamkeiten zu erwarten, die Charakterdarstellung von Geralt werde sich aber unterscheiden. Nichtsdestotrotz schätzt Bagiński die Arbeit von Red Projekt, die übrigens nicht an den Arbeiten der TV-Serie beteiligt sind.

Wusstest du schon? PS4info gibt es auch als kostenlose App für iOS!

Bereits unmittelbar nach der Ankündigung wurde „Game of Thrones“ als eine vergleichbare Serie herangezogen. Auch zu diesem Thema hat sich der Regisseur geäußert und betont, dass die Geschichte trotz ähnlicher Elemente vollkommen anders sein wird.

„Auch wenn in beiden Geschichten Drachen, Ritter und Schwerter vorkommen, sind die Geschichten jedoch vollkommen anders.“

Wann die Serie von „The Witcher“ erstmals auf Netflix zu sehen sein wird, ist im Moment noch unklar. Es ist aber davon auszugehen, dass bis zur Premiere noch etliche Monate vergehen werden. Mit einer Ausstrahlung im aktuell Jahr sollte man daher nicht rechnen.

 

Teilen
onpost_follow

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...