The Witcher 4 – Laut CD Projekt Red ohne Geralt

Mit „The Witcher 3“ haben die Mannen von CD Projekt Red erneut bewiesen, dass sie ihr Handwerken verstehen. Auch wenn man sich derzeit auf „Cyberpunk 2077“ konzentriert, kommt irgendwann sicherlich ein „The Witcher 4“. Dann aber ohne Geralt.

The Witcher 4

Dies hat Adam Kiciński, CEO von CD Projekt, in einem aktuellen Interview verraten. Man habe die Geschichte der Trilogie abgeschlossen und demnach ist es wohl an der Zeit, Geralt in den Ruhestand zu schicken. Ob es wirklich ein „The Witcher 4“ geben wird, hat man zwar nicht offiziell bestätigt, man könne es sich aber sehr gut vorstellen. Bis es soweit ist, vergehen aber noch Jahre. Schließlich arbeiten die Entwickler im Moment an „Cyberpunk 2077“, das noch keinen konkreten Termin für die Veröffentlichung besitzt.

Die „The Witcher 3: Wild Hunt – Game of the Year Edition“ ist seit dem 30. August 2016 für PC, PlayStation 4 sowie Xbox One erhältlich und beinhaltet neben dem Hauptspiel alle veröffentlichten Erweiterungen. Dazu zählen auch die beiden kostenpflichtigen DLCs „Hearts of Stone“ und „Blood and Wine“. In naher Zukunft erobert die Marke zudem den TV-Bereich. Vor geraumer Zeit hat Netflix nämlich angekündigt eine Serie zu produzieren. Allzu viele Informationen liegen in dieser Hinsicht aktuell aber nicht vor. Wir behalten die Thematik aber im Auge und melden uns, sobald wir mehr wissen. Alternativ klickt euch einfach durch unsere News.

 

Teilen
onpost_follow

35 thoughts on “The Witcher 4 – Laut CD Projekt Red ohne Geralt”

  1. Wens eine genauso gute Story hat mit Tiefe dann bitte gleich ne Reihe davon. Das Universum bietet genug Story Stoff z.b. wie wäre es wenn es z.b. um die wieder Einführung der hexer Schulen ginge oder den Aufbau der Hexer Schulen fände ich echt interessant da die ganze Menschheit in Gefahr wäre. Könnt sagen was ihr wollt aber wen man das richtig macht dan wird das super

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...