The Witcher 3: Wild Hunt – Weiterhin ein verdammt beliebtes Spiel

Die Mannen von CD Project Red haben ihren aktuellen Geschäftsbericht vorgelegt und somit offenbart, dass “The Witcher 3: Wild Hunt” weiterhin sehr gefragt ist – obwohl der Titel bereits seit über zwei Jahre im Handel erhältlich ist.

The Witcher 3

Beginnen wir mit wirtschaftlichen Fakten. Laut dem besagten Bericht über die Finanzen konnte das polnische Unternehmen im ersten Quartal 2017 einen Umsatz von umgerechnet ca. 24 Millionen Euro generieren. Das entspricht einem Wachstum von 17 Prozent. Zieht man nun die Kosten ab, ergibt sich ein Reingewinn von  knapp 11 Millionen Euro, was wiederum einen 40 prozentigen Wachstum darstellt.

Dieses hervorragende Ergebnis lässt sich zum Teil auf das Free-2-Play-Spiel “Gwent” zurückführen. Den größten Anteil hat jedoch “The Witcher 3: Wild Hunt”, das nach wie vor sehr gefragt ist und trotz einer Preissenkung sogar mehr Gewinn einspielen konnte als im ersten Quartal des Vorjahres. Zusammenfassend geht es dem polnischen Entwickler also sehr gut, was sich zudem auf das kommende “Cyberpunk 2077” auswirkt. Immerhin hat man in den ersten drei Monaten des aktuellen Jahres bereits einige Millionen Euro in das Projekt investiert.

Die “The Witcher 3: Wild Hunt – Game of the Year Edition” ist seit dem 30. August 2016 für PC, PlayStation 4 sowie Xbox One erhältlich und beinhaltet neben dem Hauptspiel alle veröffentlichten Erweiterungen. Dazu zählen auch die beiden kostenpflichtigen DLCs „Hearts of Stone“ und „Blood and Wine“. Der Kostenpunkt liegt bei unter 40 Euro.

 

Teilen
onpost_follow

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...