The Witcher 3: Wild Hunt – Keine weiteren Add-ons geplant

Mit „Blood and Wine“ erscheint Ende Mai eine umfangreiche Erweiterung für das preisgekrönte Fantasy-Rollenspiel „The Witcher 3: Wild Hunt“. Wie die Entwickler von CD Projekt RED nun bekannt gegeben haben, wird die DLC-Unterstützung nach dem besagten Add-on eingestellt.

The Witcher 3 Screenshot 2

Der Grund für diese Entscheidung sei, dass man sich künftig voll und ganz auf das Projekt „Cyberpunk 2077“ konzentrieren wolle, dessen Release wohl erst in ein paar Jahren stattfinden wird. Nichtsdestotrotz werde man das Fantasy-Rollenspiel mit weiteren Patches und kleinere Update versorgen, wie die Verantwortlichen bekannt gaben.

Mit „Blood and Wine“ erscheint am 31. Mai eine äußert umfangreiche Erweiterung. Sie solle insgesamt 20 neue Monster und 90 Quests eine abwechslungsreiche Beschäftigungszeit von weit über 30 Stunden bieten. Hinzu gesellen sich 30 neue Waffen.

Inhaltlich darf Geralt ein weiteres Mal auf die Monsterjagd gehen. Erste Eindrücke liefert bereits der kurze aber fesselnde Teaser. Allerdings sollten sich nur erfahrende Krieger auf die Jagd machen. Laut den Entwicklern setzt „Blood and Wine“ ein Mindest-Level von 35 voraus. Solltet ihr noch nicht den empfohlenen Fortschritt aufweisen können, bietet man die Möglichkeit, einen vorgegebenen Charakter zu verwenden. Persönliche Waffen sowie Ausrüstungen können aber nicht übernommen werden.

Teilen
onpost_follow

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...