The Division – Die Spielerzahlen steigen wieder an

Die letzten Updates haben einige Verbesserungen in “The Division” gebracht, was den Spielern wohl sehr gut gefällt. Laut Ubisoft ist die Zahl der aktiven Spieler nämlich deutlich angestiegen.

the_division_update_1-5_2

Nachdem die Zahlen zuletzt kontinuierlich gestiegen sind, habe man nun den Stand zu Launch-Zeiten erreicht, so Ubisoft. Dies sollte vor allem an den zahlreichen Inhalten liegen, die jüngst an die Spieler gereicht wurden. Bereits kurz nach dem Release beschwerten sich viele darüber, dass man in “The Division” recht schnell nichts mehr zu tun hätte. Aus diesem Grund sind viele Spieler schneller weg gewesen, als man bei Ubisoft erwartet hätte, wie Anne Blondel, Vice-President of Live Operations, eingesteht.

“Einige Spieler haben uns schneller verlassen, als wir gedacht hätten. Also mussten wir eine schwierige Entscheidung treffen. Entweder wir versorgen die restlichen Spieler mit neuen Inhalten oder wir stoppen alles für eine Weile und konzentrieren uns darauf, die Fehler zu beheben und erst neue Inhalte zu veröffentlichen, wenn The Division so ist, wie wir es wollen. Und letzteres haben wir getan und so die Community zufrieden gestellt.”

Die Spieler haben vor allem das Update 1.4 gelobt, das ein Großteil der Kritikpunkte beseitigt hat. Seit dessen Veröffentlichung findet auch der Anstieg der Spielerzahlen statt. Ob Update 1.5 diesen Trend fortsetzen kann, wird sich zeigen müssen. Für die PlayStation 4 Version befindet sich dieser derzeit im Zertifizierungsprozess.

Passend zum Thema: The Division – Der harte Abstieg in die Mittelmäßigkeit

„The Division“ ist bereits seit dem 8. März 2016 für die gängigen Plattformen erhältlich – also für den PC, die PlayStation 4 und die Xbox One. Nachdem das Update 1.4 die Spieler mit zufriedenstellenden Verbesserungen versorgt hat, scheint die nächste Version wieder eine negative Entwicklung des Shooters hervorzurufen.

 



Teilen
onpost_follow

1 thought on “The Division – Die Spielerzahlen steigen wieder an”

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...