The Division – Aus diesem Grund gibt es keinen Split-Screen

Das kommende „The Division“ wird definitiv keinen Split-Screen-Modus unterstützen, wie die Verantwortlichen in einem aktuellen Interview bestätigten. Ein derartiges Features wäre zum einen nicht machbar und zum anderen keineswegs förderlich.

Tom_Clancys_The_Division_Beta_23

Einer der Hauptgründe, dass es so etwas nicht in „The Division“ gebe, sei die Art des Spielverlaufs. Der nahtlose Übergang vom Solo-, zum Koop- und zum Online-Modus mit demselben Charakter, den der Spieler zudem immer weiter verbessert, sei etwas, das man gemeinhin alleine und für sich selbst machen möchte, sagte Magnus Jansén, Creative Director bei Ubisoft Massive. Zusätzlich spielte die Spielwelt eine entscheidende Rolle bei der Entscheidung.

In einer offenen Spielwelt gibt es immer etwas zu tun. Es gibt ständig neue Missionen oder Leute, mit denen man sich zu einer Gruppe zusammenschließt. Man hört also nie auf zu spielen.

Aus diesem Grund sei es nicht optimal, einen Freund per Drop-In-System in eine laufende Partie einzuladen. Hinzu kommt die technische Komponente. Es stelle sich nämlich die Frage, wie viel man auf zwei Bildschirmen darstellen könnte. Des Weiteren gebe es Probleme beim Rendering, wenn man an den Online-Komponenten teilnimmt.

Teilen
onpost_follow

3 thoughts on “The Division – Aus diesem Grund gibt es keinen Split-Screen”

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...